Zukunftswerkstatt in Lenthe

Die Kirchengemeinde Lenthe-Northen und die Kapellengemeinde Everloh laden zur Zukunftswerkstatt am 14. August in Lenthe auf dem Kirchengelände von 10 bis 16.30 Uhr ein.

Gemeinde entsteht gemeinsam. Und von unten. Darum lädt die Kirchengemeinde alle Gemeindemitglieder ein und tragen Ideen zusammen, wie sie in Zukunft aussehen könnte. In einer zwanglosen und gemütlichen Atmosphäre.

Die Kirche müsste mal ... aber was? Viele haben diese Gedanken, aber meistens bleibt es bei den Gedanken - bis zum 14. August. Da veranstaltet die Kirchengemeinde ein kreatives und phantasievolles Miteinander, wo alle zusammen frei eingebrachte Ideen entwickeln, ja Kirche, wenn sie wollen noch mal ein Stück neu erfinden können.

Sie möchten ein schöneres Gemeindehaus, eine Gottesdienst-Reform? Eine Theatergruppe? Ein Schwimmbad vor der Kirche? Was es auch ist: Für jede Idee, für die sich genug Leute finden, findet ein Workshop in einer Kleingruppe statt.

Zu Beginn treffen sich alle in der Kirche. Die Ideen werden gesammelt und pro Thema Gruppen gebildet. Jeder geht dahin, wo es für ihn interessant ist. Er kann nach Belieben zwischen den Gruppen wechseln, neue gründen oder Pause machen und am Stehtisch beim Snack weiter klönen. Vielleicht finden sich spontan noch weitere Gruppen, oder das Pausengespräch entwickelt sich.

Zwischendurch werden aus den Gruppen-Protokollen Lesemappen angefertigt. Jeder kann sich beim Kaffee durchlesen, was bei den anderen gesprochen wurde. Und am Ende?

Der Tag gehört den Teilnehmern. Es kann viel Tolles dabei heraus kommen, und die Stärke liegt gerade darin, dass die, die kommen, entscheiden, was gesprochen wird und entsteht. Was sie erreichen, liegt vollständig in ihrer Hand und der ganzen Gruppe. Der Inhalt wird sein, was jeden bewegt, und das Ergebnis ist das, was die Leute gemeinsam tun und verändern wollen. Dazu schafft die Kirchengemeinde einen offenen Raum, in dem klares Denken und Kreativität florieren können.

Gegen Ende können dann alle mitentscheiden, was Wunsch bleibt und was Wirklichkeit wird! Dann suchen alle miteinander aus, was sie in die Tat umsetzen, und planen erste konkrete Schritte. Die Veranstaltung funktioniert übrigens nach einer Großgruppenmethode namens Open Space, zu der ein eigens dafür bestellter Open-Space-Leiter kommt, Pastor Matthias Wöhrmann aus Hannover. Bei der Methode Open Space ist jeder frei, von Gesprächsgruppe zu Gesprächsgruppe zu gehen oder auch Pause bei Kaffee und Snacks zu machen, wie er möchte. Bis die nächste Idee kommt ...

Den ganzen Tag über gibt es leckere Snacks, Kuchen, Kaffee und Getränke kostenlos für alle Teilnehmer. Alle Kinder, die nicht selbst an Workshops teilnehmen möchten, werden auf der Pfarrhauswiese mit Spielen und Basteln betreut. Etliche Anmeldungen sind schon eingegangen, aber es dürfen noch mehr werden. Anmelden geht noch bis zum 4. august über open.space-lenthe2016@gmail.com oder telefonisch über Claudia Grosser Telefon: 05137-939270.

red, 15.07.2016, 10:24

Kommentare

Keine Kommentare

Benutzeranmeldung

Zum Kommentieren bitte anmelden
Anmelden

Kennwort vergessen?