Das Vereinsleben könnte reicher werden

Barsinghausen. 

Mit dieser großen Resonanz hatten Lutz Danner und Peter Müller nicht gerechnet. Zur Gründungsbildung eines Skatvereins in Barsinghausen, am Donnerstag, 12. März, waren 36 Skatfreunde/innen in den Saal des Restaurants „Palast“ in Barsinghausen gekommen. Danner, der im Vorfeld schon mit einigen Interessenten gesprochen hatte, erklärte den Anwesenden, momentan von einer Vereinsgründung abzusehen, sondern eine Skat-Interessengemeinschaft zu gründen, in der sich völlig unverbindlich, Skatfreunde regelmäßig donnerstags, 18 Uhr, im „Palast“ zu einem gepflegten Skat treffen können. Es sei jetzt abzuwarten, wie das weitere Interesse an diesen Spielabenden in den nächsten Wochen sein wird. Nach kurzen Diskussionen wurde auch noch Skat gespielt. 27 Teilnehmer freuten sich auf zwei Runden mit jeweils 24 Spielen am 4er-Tisch. Sieger dieser ersten Veranstaltung, in der es um nichts ging, wurde Lorenz Siwek mit 1481 Punkten vor Joachim Wichert (1385 Punkte) und Manfred Bauer (1363 Punkte). „Die Stimmung war gut, alle Teilnehmer waren angetan von der lockeren Atmosphäre und den vielen netten Skatfreunden. Die meisten wollen gerne wiederkommen“, so das Resümee von Mitveranstalter Müller. Der nächste Skattreff ist Donnerstag, 26. März, um 18 Uhr, im Saal des Restaurants „Palast“, Barsinghausen, Deisterstraße.

bri, 25.03.2015, 13:59
Redakteure CON

Kommentare

Keine Kommentare

Benutzeranmeldung

Zum Kommentieren bitte anmelden
Anmelden

Kennwort vergessen?