Ferienpasskinder besuchen Reiterstaffel

Wennigsen. 

Kürzlich fuhren 21 Kinder, zwei Mitarbeiter der Jugendpflege sowie Eva Rudolph und Hannelore Nimmrich von der SPD Wennigsen als Veranstalter gut gelaunt nach Hannover und besuchten wie seit mehreren Jahren - fast schon traditionell - die Reiterstaffel der Polizei am Welfenplatz.

Zur Zeit sind dort 33 Pferde im Dienst. Altgediente und Erfahrene neben Neulingen, die in die Mitte genommen werden, um die Angst bei der Ausbildung zu verlieren. Es gilt Lärm und optische Reize auszuhalten, bis hin zum Gang durch Feuer.

Zunächst wurden die Ställe und die Sattelkammer besichtigt. Das kleinste und das größte Pferd wurden vorgestellt und natürlich durfte ordentlich gestreichelt werden. Danach wurden Auszüge aus dem Ausbildungsprogramm vorgestellt. Es konnte sogar das Ausrücken einer Streife mit zwei Polizisten auf Pferden beobachtet werden.

Anschließend gab es noch einen Rundgang durch ein Polizeirevier. Neben der Wache konnten auch die Arrestzellen besichtigt werden, die natürlich auf besonderes Interesse der Kinder stießen. Als Höhepunkt gab es noch eine Rundfahrt im Einsatzwagen der Polizei auf dem Hof, natürlich mit Warnlicht, allerdings ohne das laute Martinshorn.

Zum Abschluss erhielten die Kinder noch einen Bastelbogen für eine Polizeimütze und einen für ein Polizeiauto. Nach einem fröhlichen Abschied war noch etwas Zeit für den Spielplatz und dann ging es, natürlich nicht ohne Abstecher in eine Eisdiele, zurück nach Wennigsen.

red, 15.10.2016, 10:00
Redakteure CON

Kommentare

Keine Kommentare

Benutzeranmeldung

Zum Kommentieren bitte anmelden
Anmelden

Kennwort vergessen?