Gartenfreunde besuchen den Berggarten in Herrenhausen

Barsinghausen / Herrenhausen. 

Im Rahmen einer Halbtagesfahrt hatte der Deister- Obst- und Gartenbauverein Barsing­hausen den Berggarten in Herrenhausen als Besuchsziel ausgewählt. Die Teilnehmer ließen sich unter der fachkundigen Führung von Gartenfachberaterin Marita Hemmann von den zahlreichen botanischen Kostbar­keiten im Berggarten beeindrucken und konnten gleich zu Beginn auch viel Wissenswertes aus der fast 350-jährigen Geschichte des Berggartens erfahren. Besichtigt wurden die verschiedenen Themengärten, unter anderem der Rhododendrenhain, der Staudengrund und das „Paradies“, eine zentral gelegene Pflanzung, die schon 1834 angelegt wurde. Immer wieder boten sich Gelegenheiten, besonders eindrucksvolle Exemplare aus dem alten Baumbestand und exotische Gewächse zu bewundern. Der Rundgang führte auch am Welfen­mausoleum vorbei, das ringsum von zahlreichen Eichenbäumen umgeben ist. Insgesamt können in den Außen­­arealen und den Themenhäusern des Berggartens, zu denen auch das international bekannte Orchi­deen­haus gehört, über 11000 Pflanzenarten besichtigt werden.

bri, 18.06.2015, 12:33
Redakteure CON

Kommentare

Keine Kommentare

Benutzeranmeldung

Zum Kommentieren bitte anmelden
Anmelden

Kennwort vergessen?