Jagdhundetreffen der Jägerschaft Hannover- Land

Engensen. 

Für den diesjährigen Vorbereitungslehrgang für die Jägerprüfung 2015 der Jägerschaft Hannover- Land hatte Petra Liebing, die Hundeobfrau der Jägerschaft, Hundeführer mit ihren ausgebildeten Vierbeinern nach Engensen eingeladen. Darunter waren diesmal aber auch Hunde aus dem letzten Welpenkurs.

 

Die pünktlich um 9 Uhr erschienenen Lehrgangsteilnehmer konnten nun an Hand der verschiedene Hunderassen die unterschiedlichsten Arbeitsweisen kennen lernen. Jeder Hundeführer führte seinen Hund vor. Petra Liebing erläuterte die Eigenschaften der einzelnen Hunderassen, bevor es an die Arbeit ging. Gearbeitet wurde auf einer Haar und Federwildschleppe. Die Ente und das als Schleppe ausgelegte Kaninchen waren für die eingearbeiteten Hunde leicht zu erfüllende Aufgaben. Eine Schweißfährte wurde auch gearbeitet. Für die Hundeführer hatte Petra Liebing extra Kaffee und selbstgebackenen Kuchen mitgebracht.

Positiv war die Verlegung des Vorbereitunglehrganges der Jägerschaft nach Hannover an den Waterlooplatz. So war es für die zahlreich erschienenen Lehrgangsteilnehmer im Engenser Forst war es an diesem Wintermorgen ein sehr informativer Überblick über das Jagdhunde-wesen, denn Jagdhunde sind unerlässlich Helfer des Hundeführers. Bei verunfalltem oder kranken Wild zeigen die Helfer des Jägers ihr wahres Können im Auffinden eines Stückes, denn nach 1-2 Tagen finden die Spezialisten auch selbst nur an Hand von Trittspuren das kranke Wild.


Axel Mewes, 09.02.2015, 12:35
Redakteure CON

Kommentare

Keine Kommentare

Benutzeranmeldung

Zum Kommentieren bitte anmelden
Anmelden

Kennwort vergessen?