Kampfkunstschüler haben Spaß bei Kung Fu Panda 3

Barsinghausen / Wennigsen / Region. 

Bei schönstem Frühlingswetter startete am Samstag der TA WingTsun Kampfkunstverband eine „riesengroße Kinoaktion“, genau vor dem Hannover Hauptbahnhof.

Über 100 große und kleine Kampfkunstschüler kamen aus allen Richtungen herbei, um einen ganzen Kinosaal für sich zu stürmen. Ein langes Seil mit bunten schwebenden Luftballons sorgte dafür, dass keiner der Teilnehmer auf dem Weg verloren ging. Schon beim Sammeln um 14.30 Uhr wurden viele Passanten auf die Aktion aufmerksam und zeigten großes Interesse.

Eine liebevolle Aussage eines älteren Herren, bei der großen Menschenmenge die, wie bei einer Weintraubenrispe, an einem meterlangen Seil hingen: „Das sieht ja aus wie bei dem Rattenfänger in Hameln!“

Und genau so marschierten die aufgeregten Kinder und Erwachsenen mit ihren Trainern und Betreuern durch den ganzen Hauptbahnhof in Richtung Cinemaxx um dort Kung Fu Panda 3 im eigens gemieteten Kinosaal anzuschauen.

Denn WingTsun ist eine Kampfkunst die eine buddhistische Nonne aus dem Kung Fu entwickelt hat, um sich gegen stärkere Gegner verteidigen zu können. Ein passendes Thema also für all die Teilnehmer die aus mehreren Kampfkunstschulen (Hannover und Umgebung) des Verbandes an diesem besonderen Tag zusammenkamen.

Und zu einem schönen Erlebnis gehört natürlich auch ein leckeres Essen. Gemeinsam zusammensitzen, sich kennen lernen, unterhalten und Spaß miteinander haben, verbindet alle Kulturen und Nationen miteinander, wie diese Gemeinschaftsaktion des TA WingTsuns für alle deutlich sichtbar zeigte.

Satt und zufrieden, mit strahlenden Gesichtern, stürmten die Kampfkünstler den Kinosaal um diesen besonderen Tag mit einer ganz besonderen familiären Atmosphäre in Ruhe ausklingen zu lassen. TA WingTsun: eine Kampfkunst die verbindet.

 

.

bri / Anja Fischer, 12.04.2016, 21:20
Redakteure CON

Kommentare

Keine Kommentare

Benutzeranmeldung

Zum Kommentieren bitte anmelden
Anmelden

Kennwort vergessen?