Kommenden Sonntag: Boule-Bahn-Einsatz der Plattfüße

Mitten im Dorf, gegenüber der Kirche, neben der "Kneipe"  im Bereich der Dorflinde entsteht die neue Boule-Anlage. Ein Traumplatz für künftigen Boule-Spaß.

Landringhausen. 

Die Initiativen der „Landringhäuser Plattfüße“ hat die „Stiftung der Sparda-Bank“ für die gemeinsame Aktion „Sommereinsatz“ ermuntern können. Das Projekt „Elkes Boule-Garten“ hat den Zuschlag bekommen und wird am kommenden Sonntag, 26. Juli, ab 10 Uhr vollendet. Um die letzten Handgriffe und ersten Würfe rankt sich von 11 bis 13 Uhr ein Einweihungsfest mit Musik, Bier und Bratwurst. Dieter Rodeck und Martin Horch: „Sicherlich werden viele Landringhäuser dabeisein, mitfeiern und sich mitfreuen.“ Diese Boule-Bahn als neuer Treff mitten im Dorf, gegenüber der Kirche, neben der „Kneipe“ im Bereich der Dorflinde – ein Traumplatz für künftigen Spaß am Boulen - gründet sich auf erlebtes Empfinden. Unlängst hatten zwei Teams der „Plattfüße“  Hannovers besonderes Boule-Ambiente beim „Fair-Play-Promi-Boulen“ auf der Herrenhäuser Allee schätzen lernen können. Günther Hartmann freut sich bereits auf Boule-Abende mit weiteren Initiativen des Ortes „Mal sehen, wer künftig freudvoll, fluchend oder lästernd die Spiellaune zum Spielspaß werden läßt. Wir sind da guter Dinge.“

„Im Zusammenspiel mit den Sponsoren sowie dem Arbeitskreis Landringhäuser Vereine wird damit eine Plattform gelegt, die in weiteren Ausbauschritten einen neuen und besonders stimulierenden Begegnungsbereich in Landringhausen für alle Landringhäusern entstehen läßt“, meinen nicht nur Horst Körber und Dietmar Redlich.

hug, 21.07.2015, 07:04
Redakteure CON

Kommentare

Keine Kommentare

Benutzeranmeldung

Zum Kommentieren bitte anmelden
Anmelden

Kennwort vergessen?