Künftige ABC-Schützen erkunden das Polizeikommissariat

Barsinghausen. 

Einen aufregenden Vormittag haben die drei zukünftigen Erstklässler Johanna, Jannik und Jelena aus dem Baschelino-Kindergarten kürzlich erlebt: Sie konnten einmal hinter die Kulissen des Barsinghäuser Polizeikommissariats schauen. Der Kontaktbeamte Uwe Müller zeigten den Kindern die unterschiedlichsten Räume. Darunter natürlich auch die Ausnüchterungszelle. Und wie man heutzutage die Fingerabdrücke von Straftätern nimmt, zeigte Müller ebenfalls. In Zeiten der Digitaltechnik wird es mit einem speziellen Fingerabdruckscanner gemacht und nicht wie früher mit einem Stempelkissen und schwarzer Farbe. Mit voller Begeisterung durften Johanna, Jannik und Jelena auch ihre "Spuren" hinterlassen und ihre Fingerabdrücke wurden gescannt. Der Polizeibeamte Uwe Müller gab den Drei noch viele wichtige Tipps mit auf den Weg, was sie zum Beispiel auf dem Weg zur Schule und ganz allgemein im Straßenverkehr beachten müssen, wenn sie Martinshorn hören und Blaulicht sehen. Wie wichtig es ist im Notfall die 110 zu wählen, verdeutlichte Müller ebenfalls. Zum Schluss des spannenden Vormittages bekam jedes Kind einen Stundenplan, einen Bastelbogen für eine Polizeimütze sowie Gummibärchen geschenkt. Daraufhin bedankten sich die zukünftigen ABC-Schützen singend mit dem Ampellied "Bei Rot bleib stehen".

Text: J. Heumann-Friedrichs/ASB

bri / Text: J. Heumann-Friedrichs/ASB, 04.05.2015, 09:05
Redakteure CON

Kommentare

Keine Kommentare

Benutzeranmeldung

Zum Kommentieren bitte anmelden
Anmelden

Kennwort vergessen?