Radfahrverein Victoria Stemmen lud zur Himmelfahrtstour

Stemmen. 

In diesem Jahr meinte es die Sonne besonders gut mit den Stemmer Radfahrern. Vereinsmitglied Stephan Rother hatte eine Strecke ausgearbeitet, die auf Nebenstrecken und mit einigen Umwegen zum Gut Duendorf nahe Wunstorf führte. Hier hatten fleißige Helfer inzwischen ein üppiges Picknick mit Salaten, Snacks, Obst und Getränken vorbereitet.

Höhepunkt des Tages war die alljährlich ausgetragene Meisterschaft im  Langsamfahren. Dabei gilt es, sich mit einem sogenannten Klappfahrrad auf einer Strecke von 12,5 Metern möglichst lange im Sattel zu halten. Auch zufällig vorbei kommende Ausflügler beobachteten interessiert das Geschehen, einige von ihnen wagten sich sogar ebenfalls auf den Parcours, allerdings ohne Wertung.

Die Medaillen errangen bei den Damen Susanne Heiber, bei den Herren Uwe Freitag, in der Gruppe Ü 70 Horst Eichenberg und den Erich-Jürning-Gedächtnispokal erhielt erneut Jörg Heiber, der für die Strecke  34 Sekunden benötigte. 

Nach 28 gefahrenen Kilometern trafen die Radler am Nachmittag wieder im Dorfgemeinschaftshaus ein. Dort gab es zum Ausklang der Veranstaltung  Kaffee und Kuchen.

Brigitte Tietze, 06.05.2016, 00:12
Redakteure CON

Kommentare

Keine Kommentare

Benutzeranmeldung

Zum Kommentieren bitte anmelden
Anmelden

Kennwort vergessen?