Radtour des Radfahrvereins Victoria Stemmen

Stemmen. 

Unter neuem Vorsitz hat der RVV in diesem Jahr die traditionelle Radtour am Himmelfahrtstag neu gestaltet.

Der Startzeitpunkt wurde um zwei Stunden in den späten Vormittag verlegt, damit auch die „Langschläfer“ teilnehmen konnten. Die gesamte Veranstaltung fand erstmals komplett außerhalb statt.

Vereinsmitglied Stephan Rother hatte eine Strecke ausgearbeitet, die auf kleinen Umwegen nach Haste führte. Hier hatten fleißige Helfer inzwischen ein üppiges Picknick mit Salaten, Snacks, Kuchen und Getränken vorbereitet.

Höhepunkt des Tages war die alljährlich ausgetragene Meisterschaft im Langsamfahren. Dabei gilt es, sich mit einem sogenannten Klappfahrrad auf einer Strecke von 12,5 Metern möglichst lange im Sattel zu halten. Auch zufällig vorbei kommende Ausflügler beobachteten interessiert das Geschehen, einige von ihnen wagten sich sogar ebenfalls auf den Parcours.

Die Medaillen errangen

  • für Kinder/Jugendliche bis 14 Jahren – Mariella Müller ( 31 Sek)

  • für Nichtmitglieder – Christine Günther ( 22 Sek)

  • für Damen – Brigitte Tietze ( 24 Sek).

  • Den Erich-Jürning-Gedächtnispokal erhielt Jörg Heiber, der für die Strecke 32,3 Sekunden benötigte.


Bei der Rückkehr am Nachmittag zeigte der Fahrradtacho 34 km.

Man (und Frau) waren sich einig, dass dies ein gelungener Ausflug war.


Text und Fotos: Brigitte Tietze


Text und Fotos: Brigitte Tietze, 16.05.2015, 20:50
Redakteure CON

Kommentare

Keine Kommentare

Benutzeranmeldung

Zum Kommentieren bitte anmelden
Anmelden

Kennwort vergessen?