Stehende Ovationen für eine Vereinslegende

Hartmut Hornig wurde für 70 Jahre Mitgliedschaft beim TV Jahn von der Vorsitzenden Dagmar Conrad und ihrem Stellvertreter Wolfgang Grosam ausgezeichnet.Stehende Ovationen wurden Hornig zuteil.Ebenfalls beachtlich: Heinz Rache (rechts) wurde für 60 Jahre Vereinsmitgliedschaft geehrt.50 Jahre im TV Jahn: Hans-Joachim Röver (von rechts), Uwe Dopatka, Jürgen Isemann und Uwe Plath.Die "Damen 60" der Tennisabteilung fanden ebenfalls besondere Erwähnung.Eine Sonderehrung erhielt auch Karl-Heinz Conrad (rechts) für sein Engagement im Verein.Der neue Schriftührer: Uwe van der Velde.

Leveste. 

Als Helmut Hornig auf der gestrigen Jahreshauptversammlung des TV Jahn Leveste aufgerufen wurde, gab es stehende Ovationen der anwesenden Mitglieder. Der 88-Jährige wurde für 70 Jahre Mitgliedschaft im Verein geehrt. Hornig baute nach dem Krieg die Fußballabteilung im Verein maßgeblich mit auf und ist seitdem als prägende Figur des TV Jahn nicht mehr wegzudenken. Bis heute ist der Fußball sein Hobby, er verfolgt fast jedes Spiel vor dem Fernseher und auch seines Heimatvereins, dem er stets verbunden geblieben ist.

Die Versammlung stand auch ansonsten ganz im Zeichen von Ehrungen. Neben Hornig wurden außerdem Heinz Rache für seine 60-jährige Mitgliedschaft geehrt, für ein halbes Jahrhundert im Verein erhielten Uwe Plath, Jürgen Isemann, Uwe Dopatka, Hans-Joachim Röver und Holger Müller die goldene Ehrennadel. Des Weiteren wurden Monika Kelich, Helga Thomas und Udo Koziak für 45 Jahre, Rüdiger Glade für 40 und Sabine Grosam für 25 Jahre Mitgliedschaft geehrt.

Doch damit nicht genug: Zwei Sonderehrungen nahmen Vorsitzende Dagmar Conrad, die am Abend in ihrem Amt einstimmig bestätigt wurde, und ihr Stellvertreter Wolfgang Grosam außerdem vor. Die "Damen 60" der Tennisabteilung wurden für ihre außergewöhnlichen Leistungen im vergangenen Jahr, als sie die Regionssommerrunde im Doppel gewannen, besonders bedacht, ebenso wie Karl-Heinz Conrad. Der 60-Jährige sei "das Gesicht des Vereins", sagte Grosam. Zu seinem runden Geburtstag sei es nun der richtige Zeitpunkt, sein Engagement, das sich durch alle Sparten im Verein zieht, entsprechend zu würdigen.

In ihrem Jahresbericht konnten Conrad und Grosam zufrieden mitteilen, dass nach sinkenden Mitgliederzahlen in den letzten Jahren die Zahl wieder leicht anstieg und der TV Jahn nun wieder etwas mehr als 500 Mitglieder verzeichnen kann. "Davon sind 454 aktive Sportler", freute sich Grosam. Thema des Vorstandsberichts war auch der geplante zweite Sportplatz. "Erfreut haben wir zur Kenntnis genommen, dass Gelder für eine Sportflächenerweiterung in den Haushalt der Stadt Gehrden aufgenommen wurden", sagte Grosam. Weiterführende Gespräche diesbezüglich seien definitiv erforderlich, um eine schnelle Umsetzung der Planungen realisieren zu können. Gleichzeitig sprach der stellvertretende Vorsitzende auch einen Sportplatz eines anderen Vereins an, nämlich den in Kürze fertiggestellten Kunstrasenplatz des SV Gehrden. "Wir erwarten, dass auch wir diesen Platz in Zukunft im Rahmen des Möglichen nutzen können", so Grosam.

Am Ende der Mitgliederversammlung ging es noch einmal um die Finanzen des Vereins, denn die Tennisabteilung stellte einen Antrag auf den Neubau der Tennishütten. Maximal 60.000 Euro sollen dafür in die Hand genommen werden, um bis Ende 2017 die in die Jahre gekommenen Hütten zu ersetzen. Bei einer Gegenstimme wurde dem Antrag zugestimmt. Die Abteilung soll nun die Planungen in Angriff nehmen, bevor abschließend der Vereinsvorstand den Bau beschließen muss.

Neben der Wiederwahl von Dagmar Conrad wurden am Abend ebenfalls Sabine Grosam als Vereinsjugendleiterin, Christian Helmstedt als Pressewart sowie Sigrid Hahn als Sozialwartin einstimmig im Amt bestätigt. Neuer Schriftführer ist Uwe van der Velde. Er übernimmt den Posten von Achim Hachmeister.

msa, 02.04.2016, 10:02
Redakteure CON

Kommentare

Keine Kommentare

Benutzeranmeldung

Zum Kommentieren bitte anmelden
Anmelden

Kennwort vergessen?