Traditionelles 50 Tauben- Schießen

Goltern. 

Auch in diesem Jahr wurde die Tradition seit 1972 mit einem „50-Taubenschießen“ auf dem Schießstand der „JAGDSCHÜTZEN GOLTERN e.V.“ auf Wurfscheiben fortgesetzt. Hier gilt es 50 Wurfscheiben in zwei Sätzen zu je 25 zu beschießen. Kenner sprechen von einem „ langen Schlauch“ den diese 25 Wurfscheiben bilden.  Diese Disziplin erfordert von den Jagdschützen neben der Treffsicherheit insbesondere hohe Konzentration und  Nervenstärke. Bei bestem Sommerwetter fanden sich am Sonnabend (29.08.) 34 Jagdschützen ein, um sich in dieser besonderen Disziplin zu messen. Als erster Schütze des Tages meldete Matthias Ludewig an. Er legte ein Ergebnis mit 42 Treffern vor, das auch während des ganzen Tages nicht mehr erreicht wurde. Ihm folgten in der Wertungsliste Hans Holst mit 37 Treffern und zweimal Treffer 2 und Fritz Rohde mit 37 Treffern und fünf Treffern 2. Im Durchschnitt erreichten die diesjährigen Ergebnisse nicht das Niveau der Vorjahre. Ursache dafür war, dass auf dem Schießstand nur noch Stahlschrot anstatt Bleischrot verschossen wird. Hier spielt das unterschiedliche spezifische Gewicht und die Härte der beiden Metalle eine erhebliche Rolle.   Pünktlich um 18.00 Uhr konnte der Präsident der Jagdschützen Goltern Werner Thönebe, die Siegerehrung vornehmen. Zuerst brachte er seine Freude zum Ausdruck, dass so viele Jagdschützen aus der Umgebung den Weg nach Goltern gefunden haben. Dann dankte er all denen, die durch ihren persönlichen Einsatz, zum guten Gelingen dieser Veranstaltung beigetragen haben. Er brachte die Hoffnung zum Ausdruck, dass dieser „kleine aber feine“ Schießstand auch in Zukunft erhalten bleiben möge. Nach der Preisverteilung meldete sich der Deister-Jagdpächter Klaus Grobe mit einem besonderen Geschenk zu Wort, in dem er unter den Teilnehmern 3 Plätze für eine Drückjagd in seinem Revier verloste.      

Erwin Syska / Axel Mewes, 01.09.2015, 23:34
Redakteure CON

Kommentare

Keine Kommentare

Benutzeranmeldung

Zum Kommentieren bitte anmelden
Anmelden

Kennwort vergessen?