26-Jähriger gerät beim Überholen in den Gegenverkehr

Goltern / Barsinghausen / Ostermunzel. 

Am Samstag kam es gegen 5 Uhr zu einem Verkehrsunfall in der Mindener Straße (B65). Ein 26-jähriger Barsinghäuser befuhr mit seinem Seat die Mindener Straße in Fahrtrichtung Bad Nenndorf. Wie die Polizei mitteilte, überfuhr er mit seinem Pkw zum Überholen grob verkehrswidrig eine Sperrfläche und fuhr rücksichtslos auf der Gegenspur in den Bereich einer unübersichtlichen S-Kurve ein. Dort bremste er zur Vermeidung einer Frontalkollision mit dem entgegenkommenden PKW, Renault Twingo, eines 54-Jährigen aus Barsinghausen sein Fahrzeug stark ab, geriet in den Seitenraum und prallte schließlich mit seinem PKW gegen einen Baum. Am PKW des Unfallverursachers entstand ein Schaden in Höhe von etwa 5.000 Euro. Am Baum entstand ein Schaden in Höhe von rund 100 Euro. Der Fahrzeugführer wurde bei dem Aufprall leicht verletzt. Gegen ihn wurde wegen Gefährdung des Straßenverkehrs ein Strafverfahren eingeleitet. Der Führerschein wurde beschlagnahmt.

- Am Samstag kam es gegen 14:05 Uhr zu einem Verkehrsunfall in der Straße Reihekamp 12 auf dem Parkplatz des REWE-Marktes. Ein 66-Jähriger aus Barsinghausen fuhr mit seinem Volvo V70, rückwärts aus einer Parklücke und stieß gegen einen geparkten Audi A3. Anschließend entfernte sich der Fahrzeugführer unerlaubt vom Unfallort. Dank einer 51.jährigen Zeugin aus Barsinghausen, die sich das Kennzeichen notierte, konnte der Unfallflüchtige ausfindig gemacht werden. Gegen den Unfallverursacher wurde ein Strafverfahren wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort eingeleitet. An beiden PKW entstand ein Gesamtschaden von rund 300 Euro.

- Ebenfalls am Samstag kam es gegen 16:25 Uhr zu einem Verkehrsunfall in der Mittelstraße in Ostermunzel. Ein 30-Jähriger aus Hannover fuhr mit seinem VW Golf die Dedenser Straße in Richtung Mittelstraße. Hier bog der Unfallverursacher nach links in die Mittelstraße ab und missachtete die Vorfahrt der von links kommenden 21-jährigen Polo-Fahrerin aus Wunstorf. An beiden Autos entstand ein Gesamtschaden von rund 6.000 Euro. Da sich die 21-Jährige bei dem Zusammenstoß leicht verletzte, wurde gegen den Unfallverursacher neben dem Ordnungswidrigkeitenverfahren auch ein Strafverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung eingeleitet.

bri, 19.06.2016, 12:54
Redakteure CON

Kommentare

Keine Kommentare

Benutzeranmeldung

Zum Kommentieren bitte anmelden
Anmelden

Kennwort vergessen?