90 Jahre: Landringhäuser Wehr startet dreitägiges Jubiläumsfest

Landringhausen. 

Am 8. März 1925 taten sich 52 Landringhäuser Bürger unter der Leitung von Feuerwehrhauptmann Heinrich Wehrmann zusammen und bildeten die Freiwillige Feuerwehr in Landringhausen. Dieses Jubiläum wird nun ausgiebig und in guter alter Tradition mit einem zünftigen Zeltfest gefeiert.

Aktuell hat die Landringhäuser Feuerwehr rund 280 Mitglieder von denen rund 30 im aktiven Dienst sind. Mit einer Kranzniederlegung am Ehrenmal begannen die Feierlichkeiten und im Anschluss fand der Kommers mit geladenen Gästen und Freunde im Zelt der Ortsfeuerwehr statt. Die Kameraden aus Landringhausen erwarten im Lauf der Feierlichkeiten unter anderem auch noch Abordnungen der Partnerfeuerwehren aus Ummeln und Kade. Ortsbrandmeister Michael Borchers begrüßte die Gäste und wünschte allen ein schönes Fest. „Ich wünsche uns allen einen schönen Abend und ein schönes Wochenende“, so Borchers und übergab das Wort an die Grußredner aus Politik und Verwaltung sowie den anderen Vereinen und befreundeten Feuerwehren. Unter den Grußrednern befanden sich Bürgermeister Marc Lahmann, Regionsbrandmeister Karl-Heinz Mensing sowie Stadtbrandmeister Dieter Engelke.

Im Anschluss an die Grußworte wurden die Ehrungen und Beförderungen vorgenommen. Hierbei wurden Lukas Kujat und Justin Weinzettel zu Feuerwehrmännern ernannt. Max Heinemann und Jan-Geritt Hundertmark erhielten ihre Ernennung zum Oberfeuerwehrmann. Leah Knull wurde zur Hauptfeuerwehrfrau befördert und Sebastian Fierley und Jan-Hendrik von Perbrandt Warneke erhielten ihre Beförderung zum Hauptfeuerwehrmann. Dennis Schubert ist zum Oberlöschmeister und Hans-Heinrich Alten-Koch zum Ersten Feuerwehrmann befördert worden.

Für 25-Jährige fördernde Mitgliedschaft wurden Peter Weinmeister, Stefan Fierley, Gisela Gerlach, Hans Kroll, Michael Schröder, Arno von Aspern und Peter Weinmeister geehrt. Seit 40 Jahren fördern Günther Pakusch, Ewald Szillat, Ulrich Burkat, Friedrich Homeyer, Dieter Nagel und Willi Seegers die Ortsfeuerwehr und erhielten hierfür ihre Anerkennung.

Für seine 50-Jährige Mitgliedschaft in der Feuerwehr erhielt Wilfried Warneke seine Anerkennung. Heinrich Alten ist sogar schon seit 60 Jahren mit in der Wehr und wurde ebenfalls ausgezeichnet. Jürgen Schulze erhielt die Ehrennadel des Feuerwehrverbandes der Region Hannover und Karl-Heinz Betsch wurde mit der Ehrennadel in Bronze des Landesfeuerwehrverbandes Niedersachsen ausgezeichnet.

Nach dem offiziellen Kommers begann der gemütliche Teil des Abends mit Tanz und Musik. Der zweite Tag der Feierlichkeiten beginnt am Samstag um 14.30 Uhr mit einer Kaffeetafel und einem bunten Kindernachmittag bevor dann um 16 Uhr die Wehren und Vereine empfangen werden und es um 17 Uhr zu einem Umzug durch Landringhausen kommt. Ab 19.30 Uhr wird dann wieder im Festzelt mit Musik und Tanz der lange und stimmungsvolle Abend eröffnet. Am Sonntagvormittag begehen die Landringhäuser einen Zeltgottestdienst um 10 Uhr und lassen die Feierlichkeiten danach mit einem Katerfrühstück ab 11.30 Uhr ausklingen.

krü, 19.08.2016, 22:13
Redakteure CON

Kommentare

Keine Kommentare

Benutzeranmeldung

Zum Kommentieren bitte anmelden
Anmelden

Kennwort vergessen?