AfB: Mehr Geld für Ehrenamt, Personal, Bürgerpark und Schulen

Bettina Klein und Kerstin Beckmann von Aktiv für Barsinghausen setzen sich unter anderem dafür ein, dass die Wege im künftigen Bürgerpark befestigt werden.

Barsinghausen. 

"Bei den Anträgen zum städtischen Haushalt 2017 haben wir uns an der aktuellen Situation der Stadt orientiert und bekennen uns weiterhin zur nachhaltigen Finanzierung aktueller Vorhaben, der Stärkung der Stadt im Wettbewerb um Fachkräfte und der Unterstützung ehrenamtlichen Engagements“, betonen Bettina Klein und Kerstin Beckmann von „Aktiv Für Barsinghausen“.

Für den Bürgerpark wollen Klein und Beckmann einen weiteren Anlauf nehmen, die nötigen Mittel für die Asphaltierung zentraler Wege bereitzustellen. Wie Bürgeranfragen in der letzten Bauausschusssitzung belegten sei diese nötig, um den Park auch für Menschen mit Rollatoren und Kinderwagen attraktiv zu machen. „Was nützt den Bürgerinnen und Bürgern ein Park in der Nähe, wenn sie Angst haben müssen, auf reinen Schotterwegen zu stürzen?“ kritisiert Bettina Klein die bisherige Planung und fordert die langfristige Perspektive in den Blick zu nehmen.

Für die Medienausstattung der Schulen wünschen sich die beiden Ratsfrauen Nachbesserungen für Grundschulen und ein Gesamtkonzept, um die angeschaffte Technik zu administrieren und sicher bereitzustellen.

Einen weiteren Schwerpunkt setzen Klein und Beckmann für die Personalgewinnung und den Arbeitsschutz in der Stadtverwaltung. "Die Stadt Barsinghausen wirbt um Auszubildende und steht mit anderen Kommunen in Konkurrenz um qualifiziertes Personal. Um dieses dauerhaft an die Stadt zu binden, muss die Stadt ihr Profil als attraktiver und verantwortungsbewusster Arbeitgeber weiter stärken," ist sich Klein sicher.

Die ehrenamtlichen Initiativen im Bereich Tourismus und Sport möchten Klein und Beckmann ebenfalls stärken. "Wir setzen auf einen konstruktiven Dialog im Rat, um diese Schwerpunkte zu setzen," so Klein. Gerade der Sport sei durch das Konsolidierungspaket über Gebühr getroffen worden und es bestehe dringender Handlungsbedarf. "Da die Anhebung der Sportförderung eine der durch weitere Einsparungen zu kompensierenden Maßnahmen ist, müssen alle Fraktionen am gleichen Strang ziehen." Klein signalisiert damit die Zustimmung ihrer Fraktion zu einem entsprechenden Kompromiss und die Gesprächsbereitschaft von Aktiv Für Barsinghausen.

 

 

 

 

bri, 29.11.2016, 14:11
Dateien:
AfB_HH_2017_Buergergarten-1.doc16.0 K
AfB_HH_2017_Angebote_fuer_Kinder.doc15.0 K
AfB_HH_2017_Arbeitsschutz.doc15.0 K
Redakteure CON

Kommentare

Keine Kommentare

Benutzeranmeldung

Zum Kommentieren bitte anmelden
Anmelden

Kennwort vergessen?