ASB bildet neue Sanitätshelfer aus

Tolle Leistung: Nach dem harten Prüfungstag unter tropischen Temperaturbedingungen geht es für viele der frisch ausgebildeten Samariter mit voller Motivation zum Sanitätsdienst auf das Stadtfest Barsinghausen.Simulation einer "Unterschenkelfraktur nach einem Sturz": Die korrekte Erstversorgung wird von den Ausbildern in der praktischen Prüfung genau unter die Lupe genommen und bewertet.Blutdruck messen gehört ebenfalls zu den Aufgaben eines Sanitätshelfers.

Barsinghausen. 

Unter der Leitung der Ausbilderin Magdalena Köpsel haben im  August zwölf Samariter aus Barsinghausen, Celle und Göttingen ihre Prüfung zum Sanitätshelfer (SHL) bestanden. Neben Notfallsanitäter Dirk Schumacher gehörte auch Notarzt Dr. André Philipp zum Prüfungsteam.

Aufgrund des tropischen Wetters bei rund 36 Grad Celsius wurden alle ASBler mächtig gefordert. Dennoch meisterten sie die unterschiedlichen Fallbeispiele unter der Beobachtung der Prüfer mit Bravour. Die Ausbildungsleiterin Magdalena Köpsel legte während der gesamten Ausbildungsdauer von 48 Stunden, verteilt auf mehrere Wochenenden, großen Wert auf die besten Bedingungen in Theorie und Praxis. Voraussetzung hierfür war vorab die Teilnahme an einem 9-stündigen Erste-Hilfe-Lehrgangs, welcher nicht älter als sechs Monate sein durfte. Theoriethemen wie Verhalten im Einsatz, Sicherheitsbelehrungen, Organisation des Sanitäts- und Rettungsdienstes in Deutschland, medizinische Fachausdrücke, Anatomie und Physiologie sowie Kenntnisse zum gesamten Bewegungsapparat und den menschlichen Organen standen ebenso auf dem Lehrplan wie der praktische Teil mit der Abarbeitung von Notfällen und vielen alltäglichen Fallbeispielen. Bei den unterschiedlichen Verletzungen während der praktischen Prüfung galt es, die richtigen Entscheidungen zur Erstversorgung zu treffen. Hierzu gehörten, je nach Verletzung, unter anderem auch Sauerstoffgabe, Anlegen einer Luftkammerschiene, Schocklagerung, steriles Abdecken einer Brandwunde, stabile Seitenlage oder Vitalfunktionen messen. Eine Reanimationsprüfung wurde ebenfalls von den Teilnehmern gefordert. Dieser spezielle Lehrgang wurde mit einer schriftlichen und praktischen Prüfung abgeschlossen und dient als Grundausbildung, um im sanitätsdienstlisten Bereich in einem Einsatz arbeiten zu dürfen. Was besonders bemerkenswert war: Nach der Prüfung ging es voller Motivation für viele frisch ausgebildete Sanitätshelfer direkt auf das Stadtfest Barsinghausen zum Sanitätsdienst, um im Notfall gleich helfen zu können.

red / J. Heumann-Friedrichs/ASB, 01.09.2016, 11:38
Redakteure CON

Kommentare

Keine Kommentare

Benutzeranmeldung

Zum Kommentieren bitte anmelden
Anmelden

Kennwort vergessen?