Barsinghäuser erleben politisches Berlin

Dr. Maria Flachsbarth auf der Dachterrasse des Deutschen Bundestages mit ihren Besuchern.

Barsinghausen / Berlin. 

Auf Einladung der CDU-Parlamentarierin besuchten 50 Personen aus ihrem Wahlkreis Hannover-Land kürzlich die Bundeshauptstadt. Den Besuchern, darunter 15 Personen aus Barsinghausen, wurde im Laufe ihres Aufenthaltes ein umfangreiches und abwechslungsreiches Programm geboten, das sich am Anreisetag mit der deutsch-deutschen Geschichte auseinandersetzte. So standen Besuche der ehemaligen zentralen Untersuchungshaftanstalt der Stasi in Hohenschönhausen und der Gedenkstätte Berliner Mauer an der Bernauer Straße auf der Agenda.

Im Rahmen eines Besuchs des Deutschen Bundestages konnten die Gäste am zweiten Tag an einer Plenarsitzung teilnehmen und eine Debatte zum Prostitutionsschutzgesetz verfolgen. Im anschließenden Gespräch erhielten die Besucher Informationen über den Arbeitsalltag einer Bundestagsabgeordneten. Der nachfolgende Kuppelbesuch ermöglichte bei herrlichem Wetter einen beeindruckenden Ausblick auf die Bundeshauptstadt. Ein Informationsgespräch im Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft schloss sich dann am Nachmittag an, bevor als abendlicher Höhepunkt ein Besuch des Bundeskanzleramtes auf dem Programm stand. Der Besuch des Bundesverteidigungsministeriums, eine Führung durch die Gedenkstätte Deutscher Widerstand, Stauffenberg-Gedenkstätte, sowie eine ausführliche politische Stadtrundfahrt rundeten die Berlinreise am dritten Tag ab und so fuhren die Gäste am Abend mit vielen Eindrücken und neuen Erkenntnissen wieder zurück nach Hause.

red, 09.06.2016, 12:24
Redakteure CON

Kommentare

Keine Kommentare

Benutzeranmeldung

Zum Kommentieren bitte anmelden
Anmelden

Kennwort vergessen?