Betrunkener Autofahrer rammt Rettungswagen

Barsinghausen. 

Nicht nur beim Stadtfest waren die Barsinghäuser Polizeibeamte im Einsatz:

- Am Freitagabend gegen 2.30 Uhr fällt der hiesigen Funkstreifenwagenbesatzung ein Radfahrer
auf, der augenscheinlich betrunken mit seinem Fahrrad auf der Egestorfer Straße unterwegs
ist. Es handelt sich um einen 18-jährigen Barsinghäuser, der bei einer freiwillig
durchgeführten Atemalkoholmessung 1,71 Promille pustet. Gegen ihn wird ein Strafverfahren
wegen Trunkenheit im Verkehr eingeleitet, eine Blutprobe wird entnommen und er darf
anschließend seinen Weg zu Fuß fortsetzten.

- In den frühen Samstagmorgenstunden, gegen 3.30 Uhr, musste an der Ampelkreuzung der
B65 / L 392 ein aus Barsinghausen kommender Rettungswagen verkehrsbedingt an der für ihn Rotlicht
zeigenden Ampel halten. Dieses bemerkte ein ebenfalls aus Barsinghausen kommender
20-jähriger Fahrer eines Honda nicht, so dass dieser auf den stehenden Rettungswagen
auffährt. Bei der Unfallaufnahme wird bei dem Hondafahrer Alkohol in der Atemluft festgestellt.
Eine freiwillig durchgeführte Atemalkoholmessung ergibt eine Atemalkoholkonzentration von
1,87 Promille. Ihm wird eine Blutprobe entnommen, sein Führerschein wird beschlagnahmt.
Gegen ihn wird ein Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs unter Alkoholeinfluss
eingeleitet. Es entsteht ein Gesamtschaden von rund 7.000 Euro.

- Zu einem dreisten Diebstahl ist es am Freitag in Langreder gekommen: Im Dröhnenweg in Langreder wurden in dem Zeitraum von 14 bis 18:30 Uhr zwei Kinderfahrräder und zwei Kickboards aus einer halb geöffneten Garage entwendet. Täterhinweise liegen derzeit nicht vor.


Zeugen werden gebeten sich mit der Polizei in Barsinghausen unter 05105/523-0 in Verbindung zu setzen.

bri, 28.08.2016, 13:45
Redakteure CON

Kommentare

Keine Kommentare

Benutzeranmeldung

Zum Kommentieren bitte anmelden
Anmelden

Kennwort vergessen?