Das Dorfgemeinschaftshaus ist ein Kleinod geworden

Stemmen. 

Seit zehn Jahren gibt es das Dorfgemeinschaftshaus (DGH) in Stemmen und das wurde jetzt ordentlich gefeiert. Werner Burose, Geschäftsführer der Betreibergesellschaft, begrüßte die Gäste und dankte allen Helfern, die bei der Schaffung der Begegnungsstätte geholfen haben. „Es ist eine tolle Leistung was wir hier geschaffen haben“, sagte Burose in seiner Rede und gab einen kleinen Überblick darüber, was alles gemacht worden ist und welche Möglichkeiten im DGH bestehen. So gibt es unter anderem ein schön gestaltetes Hochzeitszimmer, welches im Rahmen einer geführten Tour durch das Haus bestaunt werden konnte. Rund 750 Quadratmeter Nutzfläche stehen in dem Haus zur Verfügung, welches für verschiedene Veranstaltungen angemietet werden kann. Gemeinsam mit der Feuerwehr Stemmen, dem Radfahrverein Victoria und den Gästen wurde dieses Jubiläum nun gefeiert. Das Festkomitee hat sich Einiges hierfür einfallen lassen. So gab es einen Apfelkuchenwettbewerb, bei dem sich der Gewinner sich über einen Apfelbaum als Preis freuen kann.

Im Jahr 2006 fanden sich einige engagierte Stemmer zusammen und haben mit viel Aufwand und Eigenleistung aus dem ehemaligen Gasthaus Schmidt „Zur gemütlichen Ecke“ ein echtes Kleinod an Gemütlichkeit und Gastfreundschaft geschaffen. Eine Begegnungsstätte für alle Bürger Stemmens und eine schöne Herberge für Gäste, die es nach Stemmen verschlägt, ist entstanden. Dafür haben die des Heimat- und Kulturvereins und des Radfahrvereins Victoria gut zwei Jahre Zeit und viel Arbeit investiert.

krü, 17.09.2016, 18:17
Redakteure CON

Kommentare

Keine Kommentare

Benutzeranmeldung

Zum Kommentieren bitte anmelden
Anmelden

Kennwort vergessen?