Diverse Körperverletzungen am Stadtfestfreitag

Barsinghausen. 

Während des ersten Stadtfesttages kam es zu einer Vielzahl von Körperverletzungsdelikten, bei der teilweise auch die eingesetzten Polizeikräfte angegangen wurden. Die entsprechenden Vorfälle sind nachfolgend einzeln aufgelistet. Diebstähle sind der Polizei derzeit nicht bekannt.

1.) Körperverletzung im Bereich Bergamtstraße
Gegen 22.05 Uhr kommt es im Bereich der Bergamtstraße zu einer Körperverletzung, bei der ein
17-Jähriger mit einem Faustschlag ins Gesicht verletzt wird. Der Täter kann in der
Menschenmenge verschwinden, steht aber namentlich fest. Gegen ihn wird ein Strafverfahren
wegen Körperverletzung eingeleitet.

2.) Btm-Konsum in der Bergamtstraße
Gegen 0.05 Uhr wird ein 24-Jähriger durch Polizeibeamte dabei beobachtet, wie er einen
sogenannten Joint konsumiert. Bei der anschließenden Kontrolle der Person wird ein Gramm
Betäubungsmittel vorgefunden und beschlagnahmt. Gegen die Person wird ein Strafverfahren
wegen unerlaubten Besitzes von Betäubungsmitteln eingeleitet.

3.) Rangelei im Bereich Kirchstraße
Gegen 0.20 Uhr kommt es im Bereich der Kirchstraße innerhalb einer größeren
Menschenansammlung zu Schubsereien und Rangeleien. Durch das konsequente Auftreten der
Einsatzkräfte kann die Begehung von Straftaten verhindert werden.


4.) Flaschenwürfe im Bereich Disco Bergamtstraße
Gegen 1.03 Uhr kommt es im Bereich der Discothek in der Bergamtstraße zu mehreren
Flaschenwürfen, bei der eine Person am Kopf verletzt wird. Insgesamt werden drei Person verletzt,
bei dem 17-jährigen Haupttäter wird eine Blutprobe genommen. Ihm wird ein Platzverweis für
die Dauer des gesamten Stadtfestes erteilt. Ein Strafverfahren wegen gefährlicher
Körperverletzung ist eingeleitet worden.


5.) Schlägerei im Bereich Kirchstraße
Gegen 1.26 Uhr kommt es in der Kirchstraße zu einer Schlägerei, bei der sich zwei Personen durch
Faustschläge gegenseitig verletzen. Es handelt sich hierbei um einen 20-jährigen Wunstorfer und
einen 23-jährigen Barsinghäuser. Gegen beide Personen wird jeweils ein Strafverfahren wegen
einfacher Körperverletzung eingeleitet.

6.) Größere Schlägerei im Bereich Glockenstraße
Gegen 2.08 Uhr kommt es im Bereich der Glockenstraße zu einer größeren Schlägerei in deren
Verlauf sich rund 20 Fußballfans, welche der Hannover 96 Ultra-Szene zuzurechnen sind, mit
den an der Schlägerei beteiligten Personen, gegen die eingesetzten Polizeikräfte solidarisieren.
Erst durch das Nachfordern weiterer Einsatzkräfte (u.a. Diensthunde) aus dem Stadtgebiet
Hannover, kann die Lage beruhigt werden. Es kommt mehrfach zum Einsatz vom Reizstoff durch
die Polizei.


7.) Verletzter Polizeibeamter nach Widerstand
Im Anschluss an die Schlägerei zu 6.) kommt es gegen 2:36 Uhr im Bereich der Glück-Auf-Halle
zu einem Widerstand gegen Polizeibeamte, bei der ein Polizeibeamter der Diensthundeführerstaffel
durch einen Faustschlag gegen den Kopf verletzt wird.
Dem alkoholisierten 19 Jahre alten Täter aus Barsinghausen wird eine Blutprobe entnommen, den
Rest der Nacht verbringt er in der Gewahrsamszelle der Polizei. Ihm wird ein Platzverweis für die
gesamte Dauer des Stadtfestes erteilt. Weiterhin wird gegen ihn ein Strafverfahren wegen
Widerstand und Körperverletzung eingeleitet.


8.) Schlägerei vor Gaststätte „Almundo“
Gegen 4.27 Uhr kommt es in der Marktstraße vor der geschlossenen Gaststätte „Almundo“ zu
einer weiteren Schlägerei. Dabei wird ein 30-Jähriger aus Rodenberg durch einen bislang
unbekannten Täter mit einem Stuhl am Kopf verletzt. Ein Strafverfahren gegen den bislang
unbekannten Täter wegen gefährlicher Körperverletzung ist eingeleitet worden.
Zeugen werden gebeten sich mit der Polizei in Barsinghausen unter der Telefonnummer:
05105/5230 in Verbindung zu setzen.

Weitere nennenswerte Ereignisse sind bislang nicht bekanntgeworden.
Am 28.8.2016 wird über den weiteren Verlauf des Stadtfestes nachberichtet.

bri, 27.08.2016, 16:38
Redakteure CON

Kommentare

totalflow - , 27.08.16 18:15:
Das Stadfest sollte umgenannt werden zum Hauaufdiefresse Fest.
mkarschau - , 28.08.16 12:46:
Hau auf die Fresse Fest:
Es ist traurig, ich weiblich bin vor 3 Jahren auf dem Weg zum Bahnhof kurz vor Mitternacht von unbekannten angepöbelt und geschlagen worden. Seitdem kann mich keiner mehr überzeugen auf das Stadtfest von Barsinghausen zu gehen. Mein Mann und ich gehen dann lieber nach Bad Nenndorf auf das Gourmet- & Lichterfest.

Benutzeranmeldung

Zum Kommentieren bitte anmelden
Anmelden

Kennwort vergessen?