Erstes Tischtennisturnier für Flüchtlinge

Barsinghausen. 

Die Gruppe "Willkommen in Basche" organisierte erstes Tischtennis Turnier für Barsinghäuser und Flüchtlinge. Tischtennis hat insbesondere in Syrien eine große Bedeutung. Zum heutigen Turnier, das von Sabine Lee und Dagmar Täger vorbereitet und zusammen mit Dirk Härdrich durchgeführt wurde, fanden sich trotz des sehr warmen Wetters und der Sommerferien acht Flüchtlinge aus unterschiedlichen Ländern ein, die sich nicht nur sportlich gegen einige Barsinghäuser Hobby Spielerinnen, sondern auch gegen die "Profis" wie Axel Espey vom TSV Kirchdorf und Horst Schmidt vom TSV Barsinghausen messen wollten.

Das Turnier fand im Jugendtreff bei der KGS statt, der freundlicherweise von der Stadtjugendpflege zur Verfügung gestellt wurde. Neben einigen Kennenlernspielen wie mit Augenklappe oder Beachballschlägern, fand ein richtiges Ausscheidungsturnier mit Vorrunde, Halbfinale und Finale statt, dass auf zwei Gewinnsätze gespielt wurde. Das Endspiel endete 3:0 für Axel Espey, der aus dem Turnier als Sieger hervorging. Nebenbei gab es ausreichend Gelegenheit sich kennenzulernen, auszutauschen und Kontakte zu knüpfen. Am Ende waren sich alle einig, - eine gelungene Veranstaltung, die unbedingt wiederholt werden soll.

red, 22.07.2016, 09:34
Redakteure CON

Kommentare

Keine Kommentare

Benutzeranmeldung

Zum Kommentieren bitte anmelden
Anmelden

Kennwort vergessen?