Feuerwehren liefern sich einen spannenden Wettkampf

Holtensen. 

Am heutigen Stadtwettkampf der Barsinghäuser Feuerwehren in Holtensen auf dem Gehöft der Familie Jaeschke nahmen acht Gruppen aus sieben Ortsfeuerwehren der Stadt Barsinghausen teil. Die Aufgabe war es, unter den kritischen und bewertenden Blicken eines Wettkampfrichter-Teams schnell und möglichst fehlerfrei eine Wasserversorgung aus „offenem Gewässer“ herzustellen, eine dreigeteilte Schlauchleitung zu verlegen, sowie am Ende der Wettkampfbahn drei Ziele schnellstmöglich zu treffen. Dies gelang den Kameraden aus Nordgoltern am Besten. Die Gruppe schaffte das gesetzte Ziel mit einer Gesamtpunktzahl von 425,12 und konnte somit den ersten Platz belegen. Auf dem zweiten Platz landete die Gruppe 1 der Feuerwehr Holtensen mit 424,88 Punkten knapp vor der Ortswehr Hohenbostel die 424,72 Punkte erreichte.

Rund um die Wettkämpfe gab es spielerische Aktivitäten für die jungen Besucher sowie für die Mitglieder der Kinder- und Jugendfeuerwehren. Mit einem Grill und Getränkestand sowie einem Kaffee- und Kuchenbüffet war auch die sonstige Versorgung bestens gewährleistet. Hierfür hatte sich die komplette Feuerwehr Holtensen mächtig ins Zeug gelegt und alle Mitglieder bis hin zu den Passiven aktiviert. Ortsbrandmeister Karsten Sieveritz zeigte sich zufrieden mit dem Verlauf der Veranstaltung und dankte allen Helfern sowie der Familie Jaeschke für das zur Verfügung stellen der Örtlichkeit.

Die Leitung der Wettkämpfe wurde von Thomas Kupfer von der Feuerwehr Bantorf durchgeführt, der am Ende gemeinsam mit Stadtbrandmeister Dieter Engelke die Pokale übergab. In seiner Rede zeigte sich Engelke mit dem Verlauf der Wettkämpfe durchaus zufrieden, lediglich haderte er mit der geringen Beteilung. „Ich finde es traurig das bei 17 Ortsfeuerwehren nur acht Teams teilnehmen“, so Engelke, der für die Zukunft versprach, den Anreiz für die Teilnahme an den Stadtwettkämpfen zu erhöhen.

krü, 24.09.2016, 20:26
Redakteure CON

Kommentare

Keine Kommentare

Benutzeranmeldung

Zum Kommentieren bitte anmelden
Anmelden

Kennwort vergessen?