Feuerwehrnachwuchs schafft die neun Aufgaben spielend

Holtensen. 

Die jüngste der Kinderfeuerwehren, die Holtenser Löschkrümel, haben zu einer Rallye auf Stadtebene eingeladen und so ging es heute in Holtensen hoch her. Neun Aufgaben hatten die Teilnehmer zwischen sechs und zehn Jahren zu bewältigen. Dabei mussten unter anderem mit einem Tischtennisball auf das Krümelmonster geschossen werden, Begriffe erraten werden, Gegenstände in in einer Fühlkiste ertastet und Bohnenkissen auf die Sprossen einer Leiter geworfen werden.

Im Feuerwehrhaus gab es diverse Leckereien zur Stärkung und zum Abschluss die Siegerehrung, an der auch der Erste Stadtrat Dr. Georg Robra teilnahm. Sieger wurde der Feuerwehrnachwuchs aus Langreder, gefolgt von den Kinderfeuerwehren Hohenbostel / Bantorf, die zusammen gestartet sind. Den 3. Platz belegte Holtensen, auf dem 4. Platz landete Eckerde vor Groß Munzel. Statt Pokalen gab es Rucksäcke, die mit den Namen der Kinderfeuerwehren bestickt wurden. „Wir hatten viel Spaß bei der Organisation und den Teilnehmern hat es auch gut gefallen“, berichtete Ulli Sieveritz, Leiterin der Holtenser Kinderfeuerwehr. Sie dankte den 28 Helfern, die bei der Vorbereitung und Durchführung kräftig mit angefasst hatten.

bri, Foto: bri / KF Holtensen, 18.06.2016, 20:51
Redakteure CON

Kommentare

Keine Kommentare

Benutzeranmeldung

Zum Kommentieren bitte anmelden
Anmelden

Kennwort vergessen?