Golterner SPD feiert 70-jähriges Bestehen

Von rechts: Matthias Miersch gratuliert Detlef Stawarz und Michael Gertich zur langjährigen Mitgliedschaft.

Großgoltern. 

Elf Personen gründeten am 2. Februar 1946 den SPD Ortsverein Goltern – gerade einmal ein Jahr nach der Wiedergründung der SPD Deutschland in der Nachbargemeinde Wennigsen. 70 Jahre später hat die SPD Abteilung 29 Mitglieder und noch immer das gleiche Vorhaben: Die Grundversorgung der Einwohner zu sichern. „Damals herrschte Lebensmittel- und Wohnungsknappheit, heute wollen wir die ärztliche Versorgung, den Kindergarten- und Schulstandort und die Nahversorgung sichern“, sagte Abteilungsvorsitzender Michael Gertich bei dem kleinen Festakt in der Begegnungsstätte. Auch der Ausbau des Radwegenetzes und die Unterstützung des Freibades stünden auf der Agenda der Abteilung. Das soziale Leben im Ort war den Sozialdemokraten immer wichtig. Deshalb gründeten sie unter ihrem Vorsitzenden Heinrich Kasten am 31. März 1946 auch den Sportverein.

Der Bundestagsabgeordnete Matthias Miersch gratulierte den Mitgliedern zum Jubiläum und betonte, dass der Frieden keine Selbstverständlichkeit sei. „Wir müssen feststellen, dass alles, was sich in den letzten 70 Jahren entwickelt hat, plötzlich wieder mit einem Fragezeichen versehen wird“, erklärte Miersch. Ein demokratischer Zusammenhalt sei wichtig. „Wir werden darauf achten müssen, dass wir nicht am Sicherheitsempfinden der Bevölkerung vorbei diskutieren“, betonte Miersch.

Für langjährige Mitgliedschaft wurden geehrt:

Detlef Stawarz und Michael Rasser (jeweils 45 Jahre), Michael Gertich (30 Jahre) und Norbert Steinbach für fünf Jahre. Als neues Mitglied wurde Eric Lange begrüßt.

bri, 21.08.2016, 17:24
Redakteure CON

Kommentare

Keine Kommentare

Benutzeranmeldung

Zum Kommentieren bitte anmelden
Anmelden

Kennwort vergessen?