Großkontrolle: Polizei erwischt zwei Straftäter

Mehrere Stunden überprüften die Beamten verschiedene Fahrzeuge.

Bantorf / Region. 

Bei der Großkontrolle auf der B 65 in Bantorf gestern Nachmittag (CON berichtete) haben rund 30 Polizeibeamte insgesamt 78 Fahrzeuge und deren Insassen überprüft. Dabei stellte sie diverse diverse Verstöße fest. Wie Einsatzleiter Falk Hecht von der Polizeiinspektion Garbsen berichtete, wurden unter anderem zwei Personen erwischt, die per Haftbefehl gesucht werden, sowie eine Jugendliche, die in Polen als vermisst gemeldet wurde. Sie wurde in die Obhut des Kinder- und Jugendheims Waldhof in Barsinghausen übergeben.

Zwei Fahrzeugführer waren nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis. Einer von ihnen wies sich gegenüber den Beamten mit einem gefälschten Führerschein aus. Dabei geriet er ausgerechnet an einen fachkundigen Beamten, der als Dokumenten- und Urkundenprüfer ausgebildet ist. Für ihn war es ein Leichtes die Fälschung sofort zu erkennen.

Ein Fahrzeugführer saß betrunken hinter dem Steuer. Er hatte 1,75 Promille im Blut. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen. Im weiteren Verlauf erlitt er einen Zusammenbruch und musste ins Krankenhaus transportiert werden. Da er kein Fahrzeug mehr fahren darf, musste sein Pkw durch den Abschleppdienst auf einen Parkplatz umgesetzt werden.

Zwei Lkw-Fahrer mussten ihre Fahrzeuge stehen lassen, da die Fahrtenschreiber defekt waren, sie vorgeschriebene Ruhezeiten nicht eingehalten hatten und für längere Zeit keine Arbeitszeitnachweise vorweisen konnten. Sie erwartet jeweils ein Bußgeld von rund 2.500 Euro. Auch gegen die Fahrzeughalter ist Anzeige erstattet worden. Ein Fahrzeuggespann hatte unzureichend gesicherte Ladung, ein weiteres Fahrzeug war überladen.

„Aus polizeilicher Sicht hat diese Großkontrolle einiges zutage gefördert“, sagte Hecht.

bri, 02.12.2016, 17:09
Redakteure CON

Kommentare

Keine Kommentare

Benutzeranmeldung

Zum Kommentieren bitte anmelden
Anmelden

Kennwort vergessen?