Hundeschwimmen beendet erstmals die Saison

Großgoltern. 

Die Saison im Freibad Goltern ist zu Ende und die Betreiber haben sich für den letzten Tag noch ein Mal etwas ganz Besonderes einfallen lassen. Zum ersten Mal wurde das Freibad für Hunde geöffnet, die sich im Nichtschwimmerbecken und Kinderbecken richtig austoben und sich bei noch sommerlich heißen Temperaturen natürlich auch abkühlen durften. Die Resonanz der Hundebesitzer war recht positiv, denn auch eventuelle Bedenken gegen das Chlor im Wasser konnten vom Veranstalter ausgeräumt werden. Aber nicht nur den Hunden ging es gut, auch Herrchen und Frauchen konnten es sich bei Bratwurst und kühlen Getränken im Bistro Blubb gut gehen lassen. Daher war es dann auch kein Wunder, dass bereits am frühen Morgen viele Hunden mit ihren Besitzern den Weg ins Freibad fanden und es im und um die Becken nur so wuselte. Hierbei konnte man die unterschiedlichen Charaktere der Hunde gut unterscheiden und gut erkennen wer mutig und wer wasserscheu war.

Der Verein Freibad Goltern war in jedem Fall zufrieden mit der Veranstaltung und wird dieses Event sicher wiederholen. Auch der Saisonverlauf war zu Ende hin für die Betreiber noch einigermaßen versöhnlich. „Die von uns eigentlich schon abgeschriebene Saison hat sich aufgrund der warmen Phase dann doch noch gerappelt“, erklärte Rolf Hennies vom Verein Freibad Goltern. Insgesamt haben in diesem Jahr 14.716 Gäste das Bad besucht und am besten und wärmsten Tag des Jahres waren rund 1.300 Badegäste in Goltern.


krü, 10.09.2016, 14:18
Redakteure CON

Kommentare

Keine Kommentare

Benutzeranmeldung

Zum Kommentieren bitte anmelden
Anmelden

Kennwort vergessen?