ICE-Trasse: Bau lässt sich kaum noch verhindern

Die Bundestagsabgeordnete Dr. Maria Flachsbarth mit Mitgliedern des CDU-Ortsverband-Vorstands.In rund 400 Meter Entfernung soll die ICE-Trasse nach derzeitigen Plänen am Hof der Familie Jaeschke vorbei führen.

Holtensen. 

Wenig Erfreuliches bekamen die Holtenser Bürger über die geplante ICE-Trasse zu hören: „Uns wurde gesagt, dass die Strecke Bielefeld – Hannover ausgebaut werden soll. Dafür sei mehr Trassenkapazität nötig“, berichtete die CDU-Bundestagsabgeordnete Dr. Maria Flachsbarth bei einem Ortstermin auf dem Hof der Familie Jaeschke in Holtensen. Insgesamt werde eine große Trasse von Amsterdam bis Warschau betrachtet und darin sei die ICE-Trasse ein kleines Teilstück. „Ich werde Ihnen nicht versprechen, dass wir die Trasse verhindern können, aber wenn sie gebaut wird, soll dies so schonend wie möglich geschehen“, so Flachsbarth. Sie betonte, dass nicht die Politiker den Trassenverlauf festlegten. Bisher gebe es bei der Bahn und dem Verkehrsministerium noch unterschiedliche Favoriten für den Ausbau. "Allerdings wird sie nicht wie im ersten Entwurf angegeben, verlaufen. Dies war nur eine grobe Annahme", so Flachsbarth.

Flachsbarth riet den Bürgern, sich mit den Betroffenen anderer Städte zusammenzutun. „Es hat wenig Sinn, wenn eine Kommune der anderen den Trassenverlauf zuschiebt. Stattdessen sollten sie versuchen, sich zu einigen“, sagte Flachsbarth. Derzeit lägen verschiedene Varianten vor und der Dialogprozess beginne etwa Mitte nächsten Jahres. „Jetzt müssen sich alle Beteiligten an einen Tisch setzen“, so die Bundestagsabgeordnete. Sie riet der Bürgerinitiative Groß Munzel/Holtensen engen Kontakt zu den Nachbarkommunen aufzunehmen. Der Vorsitzende der BI, Gerald Schroth, stellte fest, dass noch viele Fragen der Einwohner unbeantwortet seien und große Verunsicherung herrsche. Nun wird die BI einen Fragenkatalog zusammenstellen, der von den Fachleuten beantwortet werden soll.

bri, 31.10.2016, 21:00
Redakteure CON

Kommentare

Keine Kommentare

Benutzeranmeldung

Zum Kommentieren bitte anmelden
Anmelden

Kennwort vergessen?