Ja, ist denn schon wieder Frühling?

Barsinghausen. 

Zwar sind die Temperaturen eindeutig noch winterlich und die bald verschenkte Weihnachtslektüre ist noch nicht ein Mal angefangen, doch der Bücherfrühling des Bücherhauses am Thie steht schon in den Startlöchern. Für das Frühjahr haben Karin Dörner und ihre Mitarbeiterinnen wieder Einiges vorbereitet, um den Leseinteressierten den Start in das Jahr 2017 zu verschönern. Los geht es am Donnerstag, 19. Januar, um 19.30 Uhr mit „Wer erbt, muss auch gießen“ - ein Abend mit Anke Sieken und Torsten Rohde. Letzterer hat in einem Twitter-Account von dem Leben einer Online-Omi Renate Bergmann erzählt und diese Erzählungen mittlerweile unter dem gleichnamigen Pseudonym veröffentlicht. Bereits seine erste Buchveröffentlichung „Ich bin nicht süß, ich habe bloß Zucker“ war ein Riesenerfolg und wird nun mit „Wer erbt, muss auch gießen“ fortgesetzt.

Am Dienstag, 7. Februar, um 19.30 Uhr hält der Barsinghäuser Enrik Schiborr den Bildervortrag „Auf den Spuren Heinrich Harrers durch Ladakh“, bei dem es schöne Bilder von einer abenteuerlichen Himalajareise zu sehen gibt.

Am Donnerstag, 23. Februar, um 19 Uhr folgt der traditionelle „Buchgenuss nach Ladenschluss“; ein Stöberabend für Bücherfreunde mit allem, was dazugehört.

Als besonderes Highlight empfiehlt das Bücherhaus den Besuch des Islamwissenschaftlers und Orientkenners Peter Heine am Dienstag, 14. Februar, um 19.30 Uhr. Für Gourmets und Hobbyköche ebenso wie für kulturgeschichtlich Interessierte serviert Heine einen faktenreichen und mit Anekdoten gespickten Überblick über 1500 Jahre orientalische Küche und Essgewohnheiten und garniert diese kulinarische Kulturgeschichte mit den interessantesten Rezepten des Orients. Der internationale Frauentreff wird an diesem Abend die Gäste mit selbst gemachten Spezialitäten verwöhnen.

Bei einer Lesung für Kinder am Samstag, 18. März, um 15 Uhr präsentiert der Autor Ulrich Hub sein neues Buch „Ein Känguru, wie du“ in dem Es unter anderem um Toleranz und Freundschaft geht. Laut Karin Dörner vom Bücherhaus hat der Autor eine ungewöhnliche und witzige Art zu schreiben, die bei Kindern als auch Erwachsenen gut ankommt.

Am Donnerstag, 23. März um 19 Uhr folgt ein weiterer Stöberabend und am Samstag, 1. April um 15.30 Uhr stellt die NDR-Redakteurin und Literaturkritikerin Annemarie Stoltenberg in unterhaltsamer Art wieder ausgesuchte Lektüre beim „Frühlingserwachen“ vor.

Mit ihrem Buch „Trümmerkind“ kommt die Autorin Mechtild Borrmann am Dienstag, 25. April um 19.30 zu einer Lesung in das Bücherhaus am Thie und am Samstag, 6. Mai um 15 Uhr gibt es ein großes Vorlesevergnügen für Kinder und Erwachsene mit der Autorin Stephanie Schneider und ihrem Buch „Die Elefanten sind los“.

Den Abschluss des Bücherfrühlings macht Kultautor Klaus-Peter Wolf mit seinem elften Fall „Ostfriesentod“ und seinem dritten Besuch im Bücherhaus in Barsinghausen am Freitag, 2. Juni, um 19.30 Uhr. „Viele unserer Kunden haben uns gefragt, wann dieser Autor wieder zu uns kommt und sie nehmen teilweise weite Wege dafür in Kauf“, erklärte Karin Dörner, die immer durchweg positive Resonanzen von ihren Kunden auf die Lesungen im Bücherhaus bekommt.

Wer sich zu den Veranstaltungen im Bücherhaus anmelden möchte, kann dies unter (0 51 05) 18 94 oder per Mail an info@buecherhaus-am-thie.de.

krü, 07.12.2016, 19:12
Redakteure CON

Kommentare

Keine Kommentare

Benutzeranmeldung

Zum Kommentieren bitte anmelden
Anmelden

Kennwort vergessen?