Künftige Skatefläche kann Probe befahren werden

Barsinghausen. 

Nach jahrelangen Planungen und Diskussionen scheint die Skateranlage auf dem ehemaligen Bahlsen-Parkplatz nun doch noch realisiert zu werden. Gestern wurde die rund 1.000 Quadratmeter große Fläche aspahltiert, heute wird die Fläche zum Probe fahren frei gegeben. Wie die Verwaltung mitteilte, sollen die Jugendlichen in den nächsten Monaten an den Planungen beteiligt werden und Tipps für die Positionen der Rampen und weiteren Skateelemente.

Die Fläche wurde in einem Zug mit der Calenberger Straße asphaltiert; dadurch konnten die Kosten mit rund 14.000 Euro relativ niedrig gehalten werden.


bri, 04.11.2016, 06:33
Redakteure CON

Kommentare

Die Kritische - , 04.11.16 17:38:
Es war schon lange fällig, etwas für die Jugendlichen in dieser Stadt zu tun. Die Skateranlage zu asphaltieren ist der richtige Weg. Es ist zu loben, dass die Jugendlichen an den weiteren Planungen beteiligt werden und sie ihre Ideen mit einbringen können. Dadurch werden sie auch "IHRE" Anlage pfleglich behandeln. Stadtverwaltung: Weiter so! Jugend ist Zukunft!

Benutzeranmeldung

Zum Kommentieren bitte anmelden
Anmelden

Kennwort vergessen?