Mit dem "Singen am Feuer" starten die Sommerferien

Barsinghausen. 

Das beliebte „Singen am Feuer“ der Mariengemeinde bekommt Jahr für Jahr mehr Fans. Zu Beginn der Sommerferien versammelten sich viele sangesfreudige Barsinghäuser auf dem MSA-Platz vor der Klosterkirche. Kantorin Martina Wagner (Gitarre), Uli Harms (Piano) und Ralf Heiming (Gitarre) stimmten wie üblich schwungvolle Lieder an.

Das Repertoire reicht von „Rote Lippen soll man küssen“ über das obligatorische „Zwei kleine Wölfe“ bis zum gesungenen Segenslied.

Pastorin Uta Junginger spendete allen den Reisesegen. Organisiert wurde das gemeinsame Singen von Kirchenvorsteherin Anke Ulbrich; ihr Mann Martin Ulbrich war für das Feuer zuständig. Nach dem Singen ga es ein geselliges Beisammensein mit Bratwürstchen und Getränken.

bri, 22.06.2016, 22:31
Redakteure CON

Kommentare

Keine Kommentare

Benutzeranmeldung

Zum Kommentieren bitte anmelden
Anmelden

Kennwort vergessen?