Musik und Tanz im Marienstift

Albrecht von Blanckenburg (links) begleitet die Lieder mit seinem Akkordeon.

Barsinghausen. 

Musik und Bewegung heißt das neue Jahresprojekt der Tagespflege im Marienstift. Unterstützt von der Calenberger Diakoniestiftung können die Besucher bei diesem Projekt einmal pro Woche mit Musik und verschiedenen Objekten Spaß haben. „Die Musik ist dabei das belebende Element. Die Erinnerung wird durch bekannte Lieder angesprochen, die Bewegung mit Objekten wie zum Beispiel Luftballons sprechen den Körper an“, sagte Albrecht von Blanckenburg, der das Projekt leitet. Bei den Liedern handelt es sich vor allem um ältere Stücke wie „Komm auf die Schaukel, Luise“ und „Kauf dir einen bunten Luftballon“, die die Besucher aus ihrer Jugend kennen. Tänze dazu können auch im Sitzen getanzt werden. „Dies ist nur eines von insgesamt acht Projekten, die wir von der Calenberger Diakoniestiftung fördern“, sagte Antje Marklein, erste Vorsitzende des Kuratoriums der Diakoniestiftung. Mit insgesamt 4.000 Euro unterstützt die Stiftung mehrere Projekte, wie das Familienzentrum oder den Roten Faden in Empelde. „Aufgrund der schlechten Zinslage sind wir momentan fast ausschließlich auf Spenden angewiesen“, betonte Marklein. An die Tagespflege gingen insgesamt 650 Euro, den Rest übernimmt die Tagespflege selbst.

Die Besucher werden bis zum nächsten Sommer mit unterschiedlichen Liedern und Tänzen, wie Walzer oder Foxtrott, arbeiten. „Angesprochen werden dadurch beide Körperhälften, was älteren Leuten oft Schwierigkeiten bereitet“, so von Blanckenburg. Jedes Jahr findet ein neues Projekt im Marienstift statt, das immer in das vorangegangene übergeht.

Mehr Informationen zu den Projekten und das Marienstift allgemein gibt es hier.

luk, 05.09.2016, 11:57
Redakteure CON

Kommentare

Keine Kommentare

Benutzeranmeldung

Zum Kommentieren bitte anmelden
Anmelden

Kennwort vergessen?