Nach einem knappen Jahr geht es um die Berufsorientierung

Praxistest mit Iris Hörtzsch und Jens Ihnen vom Joblabor Hannover.

Barsinghausen. 

Seit Februar gibt es die erste Sprachlernklasse am Hannah-Arendt-Gymnasium, inzwischen werden 27 Schüler in zwei Klassen unterrichtet. In dieser kurzen Zeit haben viele der Jugendlichen bereits so viel Deutsch gelernt, dass sie die ersten Unterrichtsstunden in den regulären Klassen besuchen. „Die Fortschritte sind erstaunlich“, stellte Lehrer Söhnke Post fest. Die Jugendlichen finden sich immer besser im Schulalltag zurecht – und dazu gehört auch für sie die Berufsorientierung. „Vorstellungsgespräch“, „Bewerbungscheck“, „Selbstpräsentation“ und „Einstellungstest“: Zwei Tage lang haben die Jugendlichen intensiv in einem Workshop mit Iris Hörtzsch und Jens Ihnen vom Joblabor Hannover trainiert. „Die Jugendlichen wollen einen Beruf erlernen und arbeiten, dafür müssen sie vorbereitet werden“, betonte Söhnke Post. Einen ersten Erfolg gab es für die Zehntklässler unter den Sprachlernschüler bereits. Sie haben alle eine Stelle für das anstehende zweiwöchige Schulpraktikum bekommen.

bri, 15.11.2016, 17:27
Redakteure CON

Kommentare

Die Kritische - , 16.11.16 06:34:
super, was das HAG immer wieder "auf die Beine" stellt. Positiv hervorzuheben ist auch, dass den Sprachlernenden eine Chance gegeben wird und sie nicht von vonrnherein "abgestempelt" werden.

Benutzeranmeldung

Zum Kommentieren bitte anmelden
Anmelden

Kennwort vergessen?