Nachbarschaftshilfe: Germania unterstützt Bärenstube

Langreder. 

Auf Bäume klettern, durch Büsche streifen, kleine Tiere beobachten oder mit Ästen Höhlen bauen – die „Waldtage“ sind immer wieder etwas Besonderes für die Mädchen und Jungen der Kindertagesstätten in Deutschland. Auch die Kinder der „Bärenstube“ in Langreder, deren Träger der örtliche Sportverein TSV ist, entdecken auf diese Weise einmal im Jahr in Begleitung ihrer Erzieherinnen die Natur.

Der Fußball-Regionalligist stellt seine Vereinsbusse für den Transport zur Verfügung. „Wir freuen uns, den Kindern auf diese Weise behilflich zu sein“, erklärte FC-Spieler Marco Schikora bei der symbolischen Schüsselübergabe an die Verantwortlichen der Kindertagesstätte. „Da unser Trainingszentrum nur einen Steinwurf von der ‚Bärenstube‘ entfernt liegt, sind wir ja sozusagen Nachbarn. Und Nachbarn hilft man gerne“, spielten Schikoras Mitspieler Sebastian Baar und Jannik Oltrogge bei dem Termin auf die räumliche Nähe zwischen Kita und Verein an.

Kurz vor den Sommerferien starteten die Mädchen und Jungen der „Bärenstube“ an fünf Tagen hintereinander jeden Morgen mit den Germania-Bussen von der Halben Straße in Langreder zur Waldapotheke, von wo aus sie den Deister erkundigten. 

red, 05.07.2016, 12:02
Redakteure CON

Kommentare

Keine Kommentare

Benutzeranmeldung

Zum Kommentieren bitte anmelden
Anmelden

Kennwort vergessen?