Reizgas, Schläge und Tritte: mehrere Verletzte auch am zweiten Stadtfestabend

Barsinghausen. 

Auch am zweiten Tag des Stadtfestes kam es zu zahlreichen Auseinandersetzungen, bei denen mehrere Personen verletzt wurden. Während der Polizei bisher keine Diebstähle sowie Sachbeschädigungen bekannt wurden, erlebten die Anwohner der Fußgängerzone wieder ärgerliche Szenen. Dazu gehören Stadtfestbesucher, die private Grundstücke und Gärten betreten, um dort ohne jegliche Hemmungen in die Blumenbeete oder gegen Autos und Zäune zu urinieren und ihren Müll hinzuschmeißen.

Hier die Auflistung der der Polizei bekannten Taten im Rahmen des Stadtfestes:

1.) Körperverletzung durch Reizgas im Bereich Volkers Hof:

Gegen 19.45 Uhr kommt es im Bereich des Auto-Scooters Volkers Hof zu einer Körperverletzung durch Reizgas. Dabei werden zwei Mädchen im Alter von elf und zwölf von einem unbekannten Täter mit Reizgas angesprüht. Beide Mädchen tragen Rötungen im Gesicht davon. Hinweise auf den Täter liegen nicht vor, ein Strafverfahren gegen unbekannt ist eingeleitet worden.

2.) Körperverletzung durch Vorhängeschloss:

Zu einer kuriosen Tat ist es gegen 19.55 Uhr im Bereich der Breite Straße gekommen. Ein bislang unbekannter Täter steckte dem 18-jährigen weiblichen Opfer ein schweres Vorhängeschloss durch einen sogenannten Flash-Tunnel des rechten Ohrläppchens und schnappte anschließend das Schloss zu. Das Schloss musste mittels Bolzenschneider gewaltsam entfernt werden. Ein Strafverfahren wegen Körperverletzung gegen unbekannt ist eingeleitet worden.

3.) Körperverletzung Bereich Volkers Hof:

Gegen 21.40 Uhr kommt es im Bereich Volkers Hof zu Streitigkeiten zwischen zwei 17-jährigen Mädchen in deren Verlauf die eine der anderen ins Gesicht schlägt. Gegen die Täterin wird nun wegen einfacher Körperverletzung ermittelt.

4.) Körperverletzung im Bereich Bushaltestelle Deisterstraße:

Gegen 22.45 Uhr kommt es im Bereich der Bushaltestelle an der Deisterstraße zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen einem 37- und einem 32-Jährigen. Der 37-Jährige schlägt und tritt mehrfach auf das 32-jährige Opfer ein. Gegen den 37-Jährigen wird ein Strafverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung eingeleitet. Der stark alkoholisierte Täter wird zwecks Ausnüchterung und zur Verhinderung weiterer Straftaten vorübergehend in polizeiliches Gewahrsam genommen.

5.) Körperverletzung im Bereich Discothek Bergamtstraße:

Gegen 23.15 Uhr erhält das 22-jährige männliche Opfer unvermittelt von einem unbekannten Täter eine sogenannte Kopfnuss. Der Täter kann unbekannt in der Menschenmenge verschwinden. Das Opfer erleidet eine Platzwunde am Kopf. Gegen den unbekannten Täter wird ein Strafverfahren wegen Körperverletzung eingeleitet.

6.) Wechselseitige Körperverletzung im Bereich Bergamtstraße:

Gegen 1.08 Uhr kommt es im Bereich der Bergamtstraße zu einer Körperverletzung. Der 48-jährige Täter boxt dem 52-jährigen männlichen Opfer zweimal in die Rippen. Ein 45-jähriger Zeuge geht dazwischen und ohrfeigt den Täter. Daraufhin geht der Täter zu Boden. Gegen den Täter und den Zeugen werden jeweils Strafverfahren wegen Körperverletzung eingeleitet.

7.) Beleidigung zum Nachteil von Polizeibeamten:

Gegen 2.25 Uhr kommt es im Bereich der Glockenstraße zu Beleidigungen der dort befindlichen Einsatzkräfte. Völlig grund- und zusammenhangslos werden diese von dem 24-jährigen Täter u.a. als Arschlöcher bezeichnet. Die Ausrufe des Täters stehen in keinerlei Zusammenhang mit etwaigen polizeilichen Maßnahmen. Gegen ihn wird nun wegen Beleidigung ermittelt.

8.) Körperverletzung im Bereich Bahnhof:

Gegen 3.52 Uhr kommt es im Bereich des Bahnhofes Barsinghauses zu einer Körperverletzung. Der 21-jährige Täter schlägt dem 18-jährigen männlichen Opfer nach Streitigkeiten mit der Faust ins Gesicht, woraufhin das Opfer zurückschlägt. Gegen beide wird jeweils ein Strafverfahren wegen Körperverletzung eingeleitet.

Zeugen werden gebeten sich mit der Polizei in Barsinghausen unter 05105/5230 in Verbindung zu setzen.

bri, 28.08.2016, 12:34
Redakteure CON

Kommentare

Keine Kommentare

Benutzeranmeldung

Zum Kommentieren bitte anmelden
Anmelden

Kennwort vergessen?