Schlägereien und eine kaputte Toilettentür in der Polizeizelle

Barsinghausen Hohenbostel. 

Am Freitag kam es in Hohenbostel, gegen 19.50 Uhr, zu einer körperlichen Ausseinandersetzung zwischen einem 34-Jährigen und einem 28-Jährigen. Beide Personen kommen aus Barsinghausen. Der 34-jährige schlug dem Opfer mit der Faust in das Gesicht und trat anschließend auf das Opfer ein. Dieses wurde dabei leicht verletzt. Gegen den Beschuldigten wurde ein Strafverfahren eingeleitet.

Am Sonntag, gegen 0.20 Uhr, kam es in der Straße Deisterplatz 1 im Bereich einer Gaststätte zu einer Gefährlichen Körperverletzung. Durch vier Beschuldigte wurde auf ein 40-jähriges Opfer aus Wunstorf eingeschlagen und eingetreten. Ein Beschuldigter, der später durch eine Nahbereichsfahndung gestellt werden konnte, schlug zudem mit einem Bierkrug auf das Opfer ein. Bei diesem Beschuldigten handelt es sich um einen 30-jährigen Mann aus Barsinghausen. Die anderen Beschuldigten konnten flüchten.

Als der alkoholisierte Beschuldigte der hiesigen Dienststelle zugeführt wurde, um ihm eine Blutprobe entnommen werden sollte, leistete dieser Widerstand gegen die Maßnahme, so dass der Beschuldigte mit einfacher körperlicher Gewalt festgehalten werden musste. Weiter beschädigte der Beschuldigte eine Toilettentür im Zellenbereich.

Zeugen zu der Gefährlichen Körperverletzung werden gebeten, sich mit der Polizei Barsinghausen unter der Telefonnummer 05105-5230 in Verbindung zu setzen.

red, 11.09.2016, 13:28
Redakteure CON

Kommentare

Keine Kommentare

Benutzeranmeldung

Zum Kommentieren bitte anmelden
Anmelden

Kennwort vergessen?