Sind sie die Bäcker von morgen?

Unter den wachsamen Blicken der kleinen Plätzchenbäcker schiebt Bäckermeister Volker Sprengel die bunten Kekse in den Ofen.

Langreder. 

Tatkräftige Unterstützung gab es für Bäckermeister Volker Sprengel: 13 Kinder zwischen drei und sechs Jahren aus der Kita ärenstube wuselten heute durch die Backstube vom Backparadies Sprengel und verarbeiteten rund acht Kilogramm Teig zu leckeren Plätzchen. Bunt verziert wurden diese mit zurück in die Bärenstube genommen, wo sie in den nächsten Wochen gegessen werden.

„Wenn einige der Kinder in zehn Jahren immer noch Spaß am Backen haben, sind sie in unserer Backstube herzlich willkommen“, sagte Volker Sprengel. Ihn plagen Nachwuchssorgen. „In diesem Jahr konnten wir tatsächlich keinen Auszubildenden einstellen“, berichtete er. Lediglich ein Jugendlicher hatte Interesse gezeigt, dann aber doch kalte Füße bekommen. „Viele sind durch die Arbeitszeit abgeschreckt, aber der Beruf des Bäckers hat natürlich auch Vorteile“, betonte Sprengel. Arbeiten im Warmen gehrt ebenso dazu wie ein früher Feierabend. „Wer gerne mit Lebensmitteln arbeitet, wird schnell merken, dass der Beruf Spaß macht“, so Sprengel. Er bietet Interessierten zunächst ein Praktikum an, damit sie einen ersten Eindruck bekommen. Weitere Infos gibt es auf der Facebookseite vom Backparadies Sprengel.

bri, 14.12.2016, 14:11
Redakteure CON

Kommentare

Keine Kommentare

Benutzeranmeldung

Zum Kommentieren bitte anmelden
Anmelden

Kennwort vergessen?