SPD-Barsinghausen ehrt langjährige Mitglieder

v.l. Dirk Härdrich zusammen mit Susanne und Andreas Lorch, Andrea Dräger, Claudia Schüssler, Rikko Nacke und Ewald Wilke

Barsinghausen. 

In ihrer traditionellen Adventsmitgliederversammlung hat die SPD-Abteilung Barsinghausen langjährige Mitglieder geehrt und über aktuelle kommunalpolitische Themen diskutiert. Zu Beginn ging Vorsitzender Dirk Härdrich vor den gut 30 Mitgliedern auf die politische Entwicklung des Jahres 2016 ein. Vor allem der Erfolg des Populismus mache ihm Sorge. Es sei offenbar erforderlich, wieder um den Erhalt der sozialen Demokratie zu kämpfen und das Erreichte zu verteidigen, stellte Härdrich unter dem Beifall der Mitglieder fest.

Zusammen mit dem Ortsvereinsvorsitzenden Reinhard Dobelmann und dem Mitglied des Unterbezirksvorstandes Claudia Schüssler wurden dann die Ehrungen vorgenommen. Nach einem Rückblick auf die Eintrittsjahre wurden Andreas und Susanne Lorch nachträglich für 25 Jahre, Andrea Dräger für 25 Jahre sowie Ewald Wilke und Rikko Nacke für 40 Jahre Mitgliedschaft in der SPD geehrt. Der ehemalige Oberkreisdirektorwerden  Herbert Droste wird auf eigenen Wunsch zu Hause für 60 Jahre Mitgliedschaft geehrt.

Reinhard Dobelmann berichtete dann über die Konstituierung des Rates, die Haushaltsberatungen und die ersten inhaltlichen Entscheidungen des Rates. Im Anschluss daran gab es eine muntere und kontroverse Diskussion, bei der neben der Personalsituation im Rathaus auch die Umgestaltung der Bahnhofstraße thematisiert wurden. Am Ende wies Dirk Härdrich auf die Winterwanderung im Februar und das 110-jährige Jubiläum der SPD-Barsinghausen im kommenden Jahr hin.

red, Foto: privat, 22.12.2016, 10:32
Redakteure CON

Kommentare

Keine Kommentare

Benutzeranmeldung

Zum Kommentieren bitte anmelden
Anmelden

Kennwort vergessen?