Turmrock lässt den Bahnhof beben

Barsinghausen. 

Heimspiel im gut besuchten ASB-Bahnhof: Sängerin Jennifer Koller und ihre Band Turmrock machten ihrem Namen alle Ehre und brachten die Grundmauern des ehrwürdigen Konzertsaals zum Beben. Mit Mario Straßberger an der Rhythmusgitarre, Moritz Schumann am Schlagzeug, Daniel Klabunde am Bass und Maxi Christoleit an der Leadgitarre lieferte die Band getreu ihrem Motto direkt, laut, schmutzig und schnell, ein Konzert ab, das ohne Zweifel umwerfend war. Powerfrau Jennifer Koller rockte mit ihrem Gesang, was die Stimme hergab, und war auf der Bühne kaum zu bremsen. Showman Maxi Christoleit sorgte ebenfalls für dauerhaft gute Laune. Mit Songs wie „Narcotic“ von Liquido oder „I want you to want me“ von Cheap Trick konnte die Band das heimische Publikum überzeugen und erntete immer wieder den verdienten Applaus der mehr als 100 Besucher. Und beim Song „Ein Kompliment“ von den Sportfreunden Stiller übernahm das Publikum zur Freude der Band sogar kurzfristig den Gesangspart. Der Auftritt der Band war beeindruckend und die Barsinghäuser Musikszene kann sich darauf freuen, was die „Turmrocker“ in Zukunft noch alles aus dem Hut zaubern werden.

Die Konzertreihe im ASB-Bahnhof geht weiter mit dem Konzert der Band Harmonica Pete & The Blues Jukes aus Barsinghausen am Samstag, 15. Oktober, um 20 Uhr (Einlass 19 Uhr). Karten für das Konzert gibt es im Vorverkauf im ASB-Bahnhof, im Bücherhaus am Thie und im Touristoffice in der Osterstraße zum Preis von zehn Euro oder für ebenfalls zehn Euro an der Abendkasse.  

red, 11.10.2016, 05:10
Redakteure CON

Kommentare

Keine Kommentare

Benutzeranmeldung

Zum Kommentieren bitte anmelden
Anmelden

Kennwort vergessen?