Weniger Stress mit Kindern in der Pubertät

Weniger Stress mit pubertierenden Kindern: Die Kursleiterinnen Doris Eberwein (l.), Leiterin der Jugendhilfestation für Barsinghausen, Gehrden und Wennigsen der Region Hannover, und Magdalene Sohr von der Pestalozzi-Stiftung Burgwedel beraten Eltern und geben Tipps für einen entspannten Umgang mit den Teenies.

Barsinghausen. 

Sie wollen eigene Erfahrungen machen, sich abnabeln, ihren eigenen Weg gehen: Wenn Kinder in die Pubertät kommen, verändert sich ihre Beziehung zu den Eltern. Oft ist dieser Prozess mit Streit und Ärger verbunden, nicht selten sind die Eltern schlicht mit der neuen Situation überfordert.

Wie man auch diese Entwicklungsphase mit weniger Spannungen und mehr Freude in der Familie erleben kann, das vermittelt der Kurs „Aktive Eltern“ der Pestalozzi-Stiftung und der Jugendhilfestation für Barsinghausen, Gehrden und Wennigsen der Region Hannover. In insgesamt 20 Stunden an acht Abenden vermitteln Experten leicht umsetzbare Erziehungsmethoden, die die Eltern im Umgang mit ihren Kindern stärken sollen. Außerdem geben die Pädagogen Tipps und Empfehlungen zur besseren Kommunikation, zur Lösung von Problemen, zur Bewältigung von Stress und zur Nutzung der Medien.

Der Kurs wird für acht Wochen jeweils montags von 19.30 Uhr bis 22 Uhr im Familienzentrum der Ev.-luth. Petrus-Kirchengemeinde, Langenäcker 40, in Barsinghausen angeboten. Der erste Kursabend beginnt am Montag, 19. September, der letzte findet am Montag, 21. November, statt. In den Herbstferien pausiert der Kurs. Die Teilnahme ist kostenlos, die Anzahl der Plätze ist begrenzt.

An einem Informationsabend am Dienstag, 30. August, im Familienzentrum der Ev.-luth. Petrus-Kirchengemeinde, Langenäcker 40, in Barsinghausen, erhalten interessierte Eltern ab 19.30 Uhr weitere Auskünfte zu dem Angebot. Anmeldungen sind bereits jetzt möglich: bei der Ev.-luth. Petrus-Kirchengemeinde unter Telefon (05105) 586 69 23 oder bei der Jugendhilfestation für Barsinghausen, Gehrden und Wennigsen der Region Hannover unter Telefon (05105) 525 412.

red, 18.08.2016, 18:36
Redakteure CON

Kommentare

Keine Kommentare

Benutzeranmeldung

Zum Kommentieren bitte anmelden
Anmelden

Kennwort vergessen?