Feuerwehren messen sich im Wettkampf

Die Gruppe aus Wichtringhausen erreichte 411 Punkte.

Winninghausen. 

Zur Sache ging es heute beim Löschbezirkswettkampf in Hohenbostel. Die Ortsfeuerwehren aus Hohenbostel, Winninghausen, Bantorf und Wichtringhausen nahmen teil. Im Wettkampf ging es darum, eine Wasserversorgung herzustellen und eine Schlauchleitung aufzubauen. Anschließend mussten die Teilnehmer mit dem Wasserstrahl kleine Ziele treffen. Vom Aufbauen der Wasserversorgung bis hin zum Treffen der Ziele wurde die Zeit gemessen. Außerdem achteten Wettkampfrichter auf die Fehler, die während der Übung gemacht wurden.

Die Reihenfolge der teilnehmenden Dörfer wurde ausgelost. Erste war die Gruppe aus Bantorf, gefolgt von Winninghausen, Wichtringhausen und Hohenbostel. Während die Gruppen ihre Übungen absolvierten, versorgte die Ortsfeuerwehr Winninghausen die Besucher mit Getränken und Speisen vom Grill. Vor der Siegerehrung bedankten sich Stadtwettkampfleiter Thomas Kupfer und Stadtbrandmeister Dieter Engelke bei der ausrichtenden Ortsfeuerwehr Winninghausen und dem Abnahmeteam und verwiesen auf die am nächsten Wochenende stattfindenden Stadtwettkämpfe in Holtensen.

Die Gruppe der Ortsfeuerwehr Bantorf nahm den Preis für die Gruppe mit der schnellsten Kuppelzeit entgegen, die Wettkampfgruppe der Ortsfeuerwehr Hohenbostel den Preis für die schnellste Gesamt Übung.

Die Gesamtwertung:

1. Platz mit 427 Punkten Ortsfeuerwehr Hohenbostel

2. Platz mit 426 Punkten Ortsfeuerwehr Bantorf

3. Platz mit 414 Punkten Ortsfeuerwehr Winninghausen

4. Platz mit 411 Punkten Ortsfeuerwehr Wichtringhausen

luk, Foto: luk, FF Winninghausen, 17.09.2016, 20:21
Redakteure CON

Kommentare

Keine Kommentare

Benutzeranmeldung

Zum Kommentieren bitte anmelden
Anmelden

Kennwort vergessen?