"Wir für Basche" feiert mit den Gastkindern aus Kovel

Erinnerungsfoto im Garten der Familie Rasche-Rieger.

Barsinghausen. 

Was für ein Trubel: Im Garten der Familie Rasche-Rieger verbringen die Besuchskinder aus Kovel einen abwechslungsreichen Nachmittag. Verschiedene Spiele, krökeln, toben und erzählen standen auf dem Programm. Dazu gab es leckere Würstchen und frische Salate sowie süße Nachspeisen für die 25 Kinder. Auch der Erste Stadtrat Dr. Georg Robra schaute vorbei und begrüßte die Besucher. Unterstützung bekam Gastgeberin Beate Rasche durch Mitglieder des Vereins „Wir für Basche“. Bereits seit vier Jahren verbringen die Gastkinder bei ihrem Besuch in Barsinghausen einen Nachmittag in dem bunten Garten. Für Lilli Bischoff, Organisatorin des Besuchs und Vorsitzende des Verein Kinderhilfe Ukraine, ist die Unterstützung durch Barsinghäuser Bürger, Vereine sowie die AOK, die Hannoversche Volksbank und die Stadtsparkasse eine große Hilfe. „Wir haben viele Spenden wie Kleidung, Spiele, Taschen, Jojos und Leuchtbälle bekommen“, freute sie sich. Der Rotary Club Bad Nenndorf gibt wieder eine Geldspende, damit sich die Kinder ein Paar Schuhe und Kleidung selbst kaufen können. Bei der großen Abschiedsfeier am 28. Juni im Garten der Familie von Oertzen werden die Kinder ihre ausgesuchten Schuhe bekommen.

Bevor es soweit ist, stehen aber noch viele Aktionen auf dem Programm. So geht es für die Kinder noch in den Zoo Hannover, in den Safari-Park, zum Minigolf, Eis essen mit dem Bürgermeister und ein zweitägiges Zeltlager im Freibad Goltern mit der Jugendfeuerwehr.

Außerdem werden für fünf Kinder vom 26. bis 29. Juni noch Übernachtungsmöglichkeiten gesucht, da die Gastfamilien in den Urlaub fahren. Interessierte können sich bei Lilli Bischoff melden unter lillibischoff@t-online.de oder kinderhilfebarsinghausen@googlemail.com oder telefonisch 05035/336.

bri, 06.06.2016, 15:22
Redakteure CON

Kommentare

Keine Kommentare

Benutzeranmeldung

Zum Kommentieren bitte anmelden
Anmelden

Kennwort vergessen?