Zehn Fahrer werden "Fit im Auto"

Barsinghausen. 

„Fit im Auto“: Für zehn langjährige Autofahrer gab es heute ein besonderes Fahrtraining. Unter fachkundiger Leitung von Fahrlehrer Claus Kunath haben die Teilnehmer richtiges Bremsen bei unterschiedlichen Geschwindigkeiten geübt, Tipps für die ideale Sitz-, Lehnen- und Gurteinstellung bekommen und eine Autofahrt mit einem Fahrlehrer unternommen.

„Die wenigsten Autofahrer treten das Bremspedal kraftvoll“, berichtete Fahrlehrer Claus Kunath. Er riet den Teilnehmern, das feste Treten des Bremspedals immer mal wieder zu üben. „Natürlich im Stand, am besten in der Garage“, betonte er. Es seien oftmals nur Kleinigkeiten, aber die können in einer Gefahrensituation entscheidend sein, so Kunath.

4,5 Stunden dauerte das Training. Dabei informierte zunächst der Barsinghäuser Kontaktbeamte Uwe Müller unter anderem über Änderungen der Straßenverkehrsordnung. Anschließend wurde bei einer gemeinsamen Ausfahrt mit dem Fahrschulwagen in Kleingruppen und in Begleitung eines Fahrlehrers die Umgebung erkundet. Dabei wurden genau die Fahraufgaben trainiert, bei denen hauptsächlich Schwierigkeiten entstehen können (beispielsweise das Navigieren in Kreuzungsbereichen, das Linksabbiegen im Gegenverkehr, der Spurwechsel). Nach dem Fahrsicherheitstraining auf dem Parkplatz des August-Wenzel-Stadions tauschten sich die Teilnehmer noch einmal aus.

Das Training „Fit im Auto“ wird seit Anfang 2015 in der Region angeboten. Sechs Mal wurde das Training bisher in Barsinghausen durchgeführt. Finanziell unterstützt wird es von der Region Hannover, so dass die Teilnehmer nur einen Beitrag von 30 Euro zahlen müssen. Weitere Infos und künftige Termine gibt es hier.

bri, 09.11.2016, 18:57
Redakteure CON

Kommentare

Keine Kommentare

Benutzeranmeldung

Zum Kommentieren bitte anmelden
Anmelden

Kennwort vergessen?