Zwei feste Blitzer für Barsinghausens Straßen

In Wichtringhausen und Groß Munzel sollen feste Blitzer installiert werden.

Barsinghausen. 

Auf Barsinghausens Straßen sollen zwei stationäre Blitzer installiert werden. Die Verwaltung schlägt als Standorte die B 65 in der Ortsdurchfahrt Wichtringhausen und die L 391 in Groß Munzel im Bereich „Auf dem Damm“ vor. Bei beiden Stellen handelt es sich um Straßenbereiche, die von Grundschulkindern passiert werden.

Die Messsäulen sollen so ausgestaltet sein, dass Messungen in beide Fahrtrichtungen möglich sind. Zusätzlich zu den Messsäulen ist die Anschaffung mindestens eines Messgerätes notwendig. Das Messgerät soll in unregelmäßigen Abständen in den Messsäulen in die beiden Fahrtrichtun-gen eingesetzt werden. Die Autofahrer müssen somit an beiden Straßen in beide Fahrtrichtungen damit rechnen, gemessen und möglicherweise auch geblitzt zu werden.

Wie die Verwaltung mitteilte, stellen die B 65 und die L 392 im Barsinghäuser Stadtgebiet Unfallschwerpunkte dar. Sowohl auf der B 65 als auch auf der L 392 ist die häufigste Unfallursache überhöhte oder nicht angepasste Geschwindigkeit.

Die mobile Überwachung des fließenden Straßenverkehrs im Rahmen des mit der Gemeinde Wennigsen vereinbarten Umfangs von 300 Stunden im Jahr reicht laut Verwaltung für die Einhaltung der Geschwindigkeitsbeschränkungen offensichtlich nicht aus.

Eine dauerhafte Überwachung der Einhaltung von Tempobeschränkungen lässt sich nach Angaben der Verwaltung am effektivsten über die Installation stationärer Geschwindigkeitsmessstellen erreichen.

Für die Messsäulen, das Messgerät und das Zubehör für mobile Messungen fallen investive Kosten von insgesamt 137.000 Euro an. Einrichtung und Anschluss an die Stromversorgung werden voraussichtlich 7.200 Euro kosten. Zudem fallen jährliche Betriebskosten in Höhe von 6.000 Euro an. Diese setzen sich zusammen aus laufenden Stromkosten (1.000 Euro), Kosten für Versicherung (2.000 Euro) und für Wartung und Eichung des Messgerätes (3.000 Euro).

Der Ausschuss für Feuerwehr, Sport, Kultur, Straßenverkehr und Ordnung (Ordnungs- und Ehrenamtsausschuss) beschäftigt sich in seiner heutigen Sitzung mit der Errichtung der Messanlagen. Die Sitzung beginnt um 18 Uhr im Feuerwehrhaus Egestorf, Nienstedter Straße 9.

bri, Foto: pixabay/blickpixel, 15.11.2016, 00:01
Dateien:
Geschwindigkeitsmessanlage-Vorlage-7.pdf399 K
Redakteure CON

Kommentare

Keine Kommentare

Benutzeranmeldung

Zum Kommentieren bitte anmelden
Anmelden

Kennwort vergessen?