Geldautomat gesprengt: 90.000 Euro Schaden

Gehrden. 

Heute Nacht gegen 2.45 Uhr haben Unbekannte den Geldautomat einer Bankfiliale an der Dammstraße gesprengt (CON berichtete). Verletzte hat es nicht gegeben. Mehrere Anwohner hatten einen lauten Knall wahrgenommen und die Rettungskräfte alarmiert. Erste Untersuchungen am Tatort durch Beamte des Zentralen Kriminaldienstes ergaben, dass der oder die Täter offenbar Gas in den Geldautomaten geleitet und dieses zur Explosion gebracht hatten. Das Gerät wurde dadurch nahezu komplett zerstört sowie der Vorraum und der Schalterraum erheblich in Mitleidenschaft gezogen. Nach polizeilichen Schätzungen beläuft sich der Schaden auf 90.000 Euro. Eine sofort eingeleitete Fahndung verlief erfolglos. Ob Geld erbeutet wurde, ist derzeit unklar. Die Polizei hat ein Ermittlungsverfahren wegen Herbeiführens einer Sprengstoffexplosion eingeleitet. Zeugenhinweise nimmt der Kriminaldauerdienst Hannover unter der Telefonnummer 0511 - 1095555 entgegen.

cms / ots: Polizeidirektion Hannover, 05.12.2016, 11:30
Redakteure CON

Kommentare

Keine Kommentare

Benutzeranmeldung

Zum Kommentieren bitte anmelden
Anmelden

Kennwort vergessen?