1.000 Jahre Everloh: Festabend für alle Everloher

Ortsbürgermeister Gerhard Finger freut sich mit allen Everlohern auf viele Besucher zum Dorfjubiläum.Der Findling vor der Kapelle erinnert an das 750-jährige Dorfjubiläum.Die Everloher Dorfmitte wird zur Festmeile mit zahlreichen Attraktionen.

Everloh. 

Im Jahr 1989 feierte die Ortschaft Everloh ihr 750-jähriges Bestehen. An dieses Ereignis erinnert ein Findlingsstein vor der Everloher Kapelle. Jetzt, 27 Jahre später, wird die erste urkundliche Erwähnung von Everloh vor 1.000 Jahren gefeiert. Ortsbürgermeister Gerhard Finger kann den mächtigen Zeitsprung erklären: Gleich nach der Feier zum 750-jährigen Jubiläum wurden historische Unterlagen noch einmal in Augenschein genommen und festgestellt, dass Everloh bereits zu einem weitaus früheren Zeitpunkt erwähnt wurde.

Bereits für das Jahr 1016 findet sich ein Nachweis, dass sich Everloh zum Besitztum des Klosters Corvey an der Weser befand. Wahrscheinlich hatte das Kloster eine Hofstelle im damaligen „Aewerlan“ eingerichtet, damit an dieser Stelle die Reisenden ihre Pferde wechseln und sich mit neuem Proviant versorgen konnten. Erst 1239 ist das Besitztum für sechs Silbermark vom Kloster Corvey an das Kloster Barsinghausen übergegangen und trug dann die Bezeichnung „Euer Lo“.

Auf Initiative des Ortsrates wurde vor zwei Jahren ein Festausschuss ins Leben gerufen, um das Dorfjubiläum „1000 Jahre Everloh“ vorzubereiten. Alle örtlichen Vereine, die Hofbesitzer und engagierte Mitbürger haben sich in die umfangreiche Vorbereitung eingebracht.

Jetzt ist es soweit: Für Freitag, 10. Juni, wird zum Festkommers um 18 Uhr auf das Gut Erichshof eingeladen. In den letzten Tagen hatte sich die Meinung eingeschlichen, dass zum Festabend nur geladene Gäste kommen können. Ortsbürgermeister Gerhard Finger sorgt aber für eine Richtigstellung: Natürlich sind alle Everloher zum Festabend auf dem Erichshof eingeladen, denn es ist ihr Dorfjubiläum und alle können dabei sein. „Schließlich haben wir mit Essen und Trinken für viele Gäste gesorgt“, so Finger. Nach dem offiziellen Teil mit Ansprachen tritt ab 19 Uhr die Musikband „Get Set“ auf. Höhepunkt ist das große Feuerwerk zum Dorfjubiläum, das um etwa 23 Uhr gezündet wird.

Am Samstag, 11. Juni, beginnt um 11 Uhr das Programm in der Dorfmitte. Die Harenberger Straße ist zwischen B 65 und Northen für den Verkehr gesperrt. Dadurch kann auf der Festmeile ohne Autoverkehr gebummelt werden. Es gibt viel zu entdecken: Auf dem Hof Hische versammeln sich Trecker, Motorräder und Autos zu einer Oldtimershow. Der benachbarte Hof Husemann steht im Zeichen des Jagdwesens. Hier treten die Jagdhornbläser auf, es gibt Hundevorführungen, ein Whisky Tasting und Wildschweinbratwurst. Auf dem Kapellenplatz und der Kapellenwiese werden Spiele und Spaß für Kinder angeboten. Um 11 Uhr beginnt ein Gottesdienst in der Everloher Kapelle, die anschließend besichtigt werden kann. Im Dorfgemeinschaftshaus warten Kaffee und Kuchen auf die Besucher. Am Dorfbrunnen stellt sich die Ortsfeuerwehr von damals bis heute vor. Auf der Ritterwiese können die kleinen und großen Besucher das mittelalterliche Leben mit Gauklern, Handwerkern und Darbietungen erleben. Dazu passend ist eine Metschänke eingerichtet und Honigfleisch wird angeboten. Auf dem Hof Reverey treten eine Dudelsackspielerin (13.30 Uhr), die „Original Calenberger“ (15 Uhr) und der Chor „Poco Vivace“ (17 Uhr) auf. Hunger und Durst können mit Bratwurst, Steak, Pizza, Köfte, Folienkartoffeln, Bier, Wein und alkoholfreien Getränken auf dem Hof Reverey gestillt werden.

Die Everloher freuen sich auf viele Besucher beim Festabend mit Livemusik und Feuerwerk und dem darauffolgenden Aktionstag mit vielen Angeboten zum Mitmachen, Anschauen, Entdecken und Genießen auf der Festmeile in der Dorfmitte.

we, 07.06.2016, 12:34
Redakteure CON

Kommentare

Keine Kommentare

Benutzeranmeldung

Zum Kommentieren bitte anmelden
Anmelden

Kennwort vergessen?