Babys kommen gut an

Gehrden. 

In der Geburtsklinik des Klinikum Robert Koch Gehrden kommen die Babys offensichtlich besonders gut an. Dafür sprechen jedenfalls die zunehmenden Zahlen der Geburten. Im Jahr 2014 erblickten 888 neue Erdenbürger das Licht der Welt in der Gehrdener Klinik. 2015 waren es schon 1.031 Babys. „Bis zum Jahresende 2016 erwarten wir 1.250 Geburten“, sagt die leitende Hebamme Regina Friedemann. Mit den langjährigen Erfahrungen in der Begleitung einer natürlichen Geburt wird im Klinikum Robert Koch Gehrden auch die hebammengeleitete Geburt seit 2008 angeboten. Gesunde Schwangere haben die Möglichkeit, sich beim unkomplizierten Schwangerschaftsverlauf während der Geburt ausschließlich von einer Hebamme betreuen zu lassen. „Diese Art der Geburt mit einer individuellen Betreuung bei der Geburtshilfe wird stark nachgefragt“, so Regina Friedemann. Die hebammengeleitete Geburtshilfe in der Gehrdener Klinik nimmt damit auch ein Alleinstellungsmerkmal vor allen anderen Kliniken ein. Sie wird nur im Klinikum Robert Koch Gehrden angeboten. Werdende Eltern können sich über die hebammengeleitete Geburt, aber auch alle anderen Geburtsabläufe, die Vorsorge und Nachsorge mit zahlreichen Serviceleistungen beim Tag der offenen Tür am Samstag, 22. Oktober, von 10 bis 15 Uhr in der Gehrdener Geburtshilfeklinik informieren. Führungen in kleinen Gruppen durch den Kreißsaal, Fachvorträge zu Hilfen und Schmerzen bei der Geburt, Besichtigung der Wochenbettstation und Gesprächsmöglichkeiten runden das Programm ab. 

we, 27.09.2016, 10:59
Redakteure CON

Kommentare

Keine Kommentare

Benutzeranmeldung

Zum Kommentieren bitte anmelden
Anmelden

Kennwort vergessen?