Beschämend: Lebensmittel mit alten Haltbarkeitsdatum vor Tafelladen abgestellt

Gehrden. 

Der Leiter der Tafel Gehrden, Peter Radike, staunte nicht schlecht, als er von einem Anwohner am Kantplatz informiert wurde, dass Lebensmittel vor der Ladentür der Tafel abgelegt wurden. Als er sich aber die Ablaufdaten der Produkte näher ansah, fiel ihm sofort auf, dass sämtliche Artikel weit über das Haltbarkeitsdatum abgelaufen waren. Die Produkte reichten von 2007, 2009, 2010, 2012 und ein Joghurt vom 16.6.2016. Radike kann nicht verstehen, dass Menschen glauben, diese uralten Lebensmittel seien noch "gut genug" für die bedürftigen Menschen, die wöchentlich zur Tafel kommen müssen. „Es ist beschämend, wenn Menschen so über andere in Not geratene Bürger denken und dann auch noch feige und anonym sich der alten Lebensmittel entledigen“, so Peter Radike. Die Tafel in Gehrden versorgt wöchentlich über 210 Bedarfsgemeinschaften mit 450 Personen, davon 150 Kinder. 25 ehrenamtliche Helfer stehen jede Woche bereit, den bedürftigen Menschen die gespendeten Lebensmittel der regionalen Lebensmittel-Händler und Bäcker auszuhändigen. Besonders freut es die Tafelhelfer, dass Gehrdener Bürger mit ehrlichen Absichten haltbare Lebensmittel mit langem Ablaufdatum bei der Tafel vorbeibringen.

we/red, 25.10.2016, 10:03
Redakteure CON

Kommentare

Keine Kommentare

Benutzeranmeldung

Zum Kommentieren bitte anmelden
Anmelden

Kennwort vergessen?