BI Gegenwind Leveste schließt sich "Vernunftkraft" an

Leveste. 

Unterschriften-Aktionen, Hilfe bei der Formulierung von Stellungnahmen, juristische Interventionen – das sind nur einige der Projekte, die jetzt von der Bürgerinitiative Gegenwind-Leveste in Angriff genommen werden. "Auf der Bürgerversammlung in Leveste haben uns die Menschen eindrucksvoll den Auftrag erteilt, jetzt richtig Gas zu geben" sagt BI-Sprecher Ernst-Richard H.-Köper.

Die bereits laufende Unterschriften-Aktion soll noch einmal intensiviert werden. "Wir werden in Leveste und in den ebenfalls betroffenen Ortschaften in der Nacharschaft von Haus zu Haus gehen, und Unterschriften sammeln", sagt Köper. Dabei wird auch ein Flyer verteilt werden, der Hilfestellung bei der Formulierung einer individuellen Stellungnahme an die Region Hannover gibt. Unterschriften sollen auch am 23. April in Gehrden auf dem Bauernmarkt und am 28. April auf dem Wochenmarkt in Gehrden gesammelt werden. "Die Pläne der Region betreffen alle, die die Landschaft zwischen Gehrdener Berg und Deister als ihr Naherholungsgebiet ansehen", sagt der BI-Sprecher. Unterschriften können auch in Leveste, An den Pappeln 21, geleistet werden. Dort steht ab Dienstag ein Stehtisch bereit.

Gleichzeitig will die BI verstärkt ihr Augenmerk auf die juristische Seite des Verfahrens richten. "Wir haben beschlossen, uns der Dachorganisation "Vernunftkraft" anzuschließen, weil wir wissen, dass dort aussichtsreiche Klagen gegen die Windenergiepläne der Region vorbereitet werden. "Der Klageweg ist bekanntlich teuer. Da ist es sinnvoll mit starken Partnern gemeinsam zu agieren", sagt Köper.

Schließlich will die BI auch den politischen Druck erhöhen. "Dass ausgerechnet die Stellungnahme der steuerfinanzierten Klimaschutzagentur der Region Hannover den kommerziellen Interessen der Windkraftbetreiber kräftig in die Karten gespielt hat, wirft Fragen auf, auf die wir Antworten haben wollen", sagt der BI-Sprecher. Derzeit sei man bemüht, auch überregionale Presseorgane für die Ungereimtheiten im Zusammenhang mit dem RROP zu interessieren.

bri / red, 18.04.2016, 00:41
Redakteure CON

Kommentare

Keine Kommentare

Benutzeranmeldung

Zum Kommentieren bitte anmelden
Anmelden

Kennwort vergessen?