Dank Zeugen: Polizei erwischt betrunkene Autofahrer

Barsinghausen / Gehrden. 

Anwohner der Otto-Backhaus-Straße meldeten heute Morgen um 6.27 Uhr, dass eine männliche Person unter Alkoholeinfluss im Bereich der Otto-Backhaus-Straße mit einem Pkw gefahren sei. Der Fahrzeugführer, ein 19-jähriger aus Gehrden, flüchtete zunächst, konnte aber durch die eingesetzten Polizeibeamten gestellt werden.
Aufgrund seines Alkoholisierungsgrades von 0,99 Promille und der durch Zeugen geschilderten Ausfallerscheinungen wurde der Führerschein sichergestellt. Der Fahrzeugführer wurde nach der Blutprobenentnahme wieder entlassen. Ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr wurde eingeleitet.


- Ebenfalls heute Morgen meldeten sich Zeugen beim PK Barsinghausen und berichteten von einem Verkehrsunfall, der sich in den frühen Morgenstunden in der Röntgenstraße ereignet hatte. Ein Pkw fuhr hierbei in Richtung Kirchdorfer Kreisel auf einen in Höhe des Reihekamps abgestellten Sattelauflieger auf. Der Auflieger selbst wurde nur geringfügig beschädigt. Anschließend entfernte sich der Unfallverursacher mitsamt
seinem Pkw.
Durch die Zeugen konnte der verantwortliche Fahrzeugführer, ein 19-jähriger aus Barsinghausen, ermittelt und an seiner Wohnanschrift gegen 9 Uhr angetroffen werden. Dieser stand noch Stunden nach dem Unfall unter deutlichem Alkoholeinfluss.
Nach der Blutprobenentnahme und der Sicherstellung seines Führerscheines wurde der Mann wieder entlassen. Gegen ihn wurden Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und unerlaubten Entfernens vom Unfallort eingeleitet. Der Schaden wird auf etwa 2.200 Euro geschätzt.

bri, 21.02.2016, 11:27
Redakteure CON

Kommentare

Keine Kommentare

Benutzeranmeldung

Zum Kommentieren bitte anmelden
Anmelden

Kennwort vergessen?