Festhalle wird künftig für Betreuung genutzt

Gehrden. 

Für die Mitglieder des Ausschusses für Bildung, Soziales und Senioren kam ausschließlich die vorgestellte „Variante A“ in Frage (CON berichtete).
Damit werden die Festhalle und der angrenzende Musikraum ab dem 1. September ausschließlich für die verlässliche Schulbetreuung und für zwei Hausaufgabenbetreuungsgruppen in den Nachmittagsstunden genutzt. Im Rahmen einer Sonderregelung wird für Gehrdener Vereine die Festhalle an Wochenende zurückgebaut und kann für die Konzerte der Original Calenberger und Schützenmusikkapelle sowie für die Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Gehrden genutzt werden. Die Genehmigung weiterer Einzelveranstaltungen von Gehrdener Vereinen an Wochenenden behält sich der Bürgermeister vor.

Ausschussvorsitzender Peter Lübcke (CDU) bezweifelte, dass diese Regelung befristet für ein Jahr gelten soll und wie die Vereine auf die eingeschränkte Nutzung der Festhalle reagieren werden. „Wir stimmen mit Bauchschmerzen zu“, so Lübcke.

Heinz Strassmann vom Bündnis90/Grüne setzt darauf, dass im nächsten Jahr ein hochwertiger Pavillon, immerhin mit einem Investitionsvolumen von 300.000 Euro plus 30.000 Euro für die Ausstattung, aufgestellt wird, um das Raumproblem an der Grundschule Am Castrum zu lösen.

Kai Magnus Paulsen (FDP) erklärte, dass die Eltern einen Rechtsanspruch auf die verlässliche Betreuung haben und auch das Hausaufgabenprojekt ohne Abstriche weitergeführt werden soll. Dies ist nur mit der Nutzung der Festhalle mit Musikraum derzeit möglich.

Helmut Meffert von der SPD-Fraktion sprach sich ebenfalls für die Variante A als schnellste und bestmögliche Lösung aus. „Es gibt derzeit keine Alternative zur Nutzung der Festhalle und des Musikraumes für schulische Zwecke“, so Meffert.

Die Ausschussmitglieder waren sich aber einig, dass die Vereine und Verbände deutliche Einschränkungen für ihre Veranstaltungen wie Konzerte, Aufführungen, Ausstellungen oder Zusammenkünfte hinnehmen müssen.

Der Ausschuss für Bildung, Soziales und Senioren stimmte einstimmig für die Umwidmung der Festhalle und des Musikraumes für die Nutzung durch die Grundschule Am Castrum.

we, 08.06.2016, 11:39
Redakteure CON

Kommentare

Keine Kommentare

Benutzeranmeldung

Zum Kommentieren bitte anmelden
Anmelden

Kennwort vergessen?